Material Design : WhatsApp verpasst Android-App neues Lollipop-Aussehen

, 59 Kommentare
Material Design: WhatsApp verpasst Android-App neues Lollipop-Aussehen

WhatsApp hat seinen Instant Messenger an das mit Android Lollipop eingeführte Material Design von Google angepasst. Die Veröffentlichung hat damit doppelt so lange gedauert wie die Optimierungen für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus im November.

In puncto Funktionsumfang hat sich an der Android-App nichts verändert, sie wurde aber von Grund auf neu gestaltet und setzt vollständig auf das Material Design von Google.

Das neue Design für WhatsApp fällt durch neue Farben wie unter anderem eine dunkelgrüne Kopfzeile, neue Symbole im Bereich zum Teilen von Bildern, Audio, Kontakten und Standort, sowie veränderten Menüstrukturen auf. Menüs wie das für den Gruppenchat bieten nun größere Bilder, weitere Informationen wie geteilte Inhalte und Teilnehmer werden auf Karten im Google-Now-Stil präsentiert.

Wer aus einer Konversation heraus Bilder oder Videos teilen möchte, bekommt diese jetzt in einer deutlich helleren Ansicht präsentiert, die an die Gestaltung von Googles Fotos-App erinnert. Bisher fand die Auswahl auf schwarzen Hintergrund statt. Damit geht WhatsApp den von Google vorgegebenen Weg, Apps heller zu gestalten. Konversationen wurden zudem mit neuen Icons zum Löschen und Kopieren versehen und setzen im unteren rechten Eck auf den sogenannten Floating Action Button, der je nach Einsatz zwischen Mikrofon und Symbol zum Versenden von Nachrichten wechselt.

Sollte der Google Play Store die neue WhatsApp-Version 2.12.38 noch nicht anbieten, kann diese manuell über die Website von WhatsApp heruntergeladen werden. Die App ist rund 20 MByte groß und kann erst installiert werden, nachdem die Installation von Apps aus fremden Quellen erlaubt wurde.