GeForce 353.06 : Mehr Leistung für Nvidia Kepler in The Witcher 3

, 99 Kommentare
GeForce 353.06: Mehr Leistung für Nvidia Kepler in The Witcher 3
Bild: CD Projekt

Der zum Start von Heroes of the Storm und der GeForce GTX 980 TI veröffentlichte Grafikkarten-Treiber GeForce 353.06 WHQL hat unter anderem auch die von Nvidia versprochenen Leistungsverbesserungen für Kepler-Grafikkarten in The Witcher 3: Wild Hunt und einigen anderen Spielen an Bord.

Welche Spiele dies im Einzelnen sind, geht aus den Release Notes (PDF) nicht hervor. In Nvidias Supportforum finden sich jedoch bereits die ersten Rückmeldungen von Nutzern. Diese beziehen sich größtenteils auf The Witcher 3, für das in manchen Beiträgen Leistungsverbesserungen von 15 bis 20 Prozent vermeldet werden, in anderen ist dagegen nur von kaum spürbaren Verbesserungen die Rede. Weitere Leistungssteigerungen werden unter anderem für Project Cars und Far Cry 4 vermeldet.

Auf dem ComputerBase-Testsystem erreicht die GeForce GTX 780 Ti durch den neuen Treiber bis zu zwölf Prozent höhere Frameraten in The Witcher 3. Die Messungen erfolgen jeweils mit deaktiviertem HairWorks und ohne Kantenglättung.

The Witcher 3
  • 1.920 x 1.080, maximale Details,:
    • GeForce 353.06
      46,0
    • GeForce 352.86
      42,0
  • 2.560 x 1.440, maximale Details:
    • GeForce 353.06
      37,0
    • GeForce 352.86
      33,0

Abseits der Leistungsverbesserungen für Kepler-GPUs hat der GeForce 353.06 WHQL auch noch neue Funktionen an Bord. Nvidias G-Sync-Technologie funktioniert nun auch im Fenstermodus, ist dabei allerdings auf maximal zwei Grafikkarten im SLI-Modus beschränkt. Zudem funktioniert G-Sync nun sowohl mit aktiviertem als auch mit deaktiviertem V-Sync. Im Nvidia Control Panel findet sich außerdem Ultra Low Motion Blur (ULMB) als Option für G-Sync-Monitore.

Im Notebook-Bereich werden mit dem neuen WHQL-Treiber erstmals G-Sync und Dynamic Super Resolution (DSR) unterstützt. Die G-Sync-Unterstützung ist allerdings auf einige wenige Notebooks beschränkt. DSR funktioniert hingegen mit jeder Nvidia-Grafikkarte ab der Fermi-Generation.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser Armin Z. für den Hinweis zu dieser Meldung!

Downloads

  • Nvidia GeForce-Treiber

    4,3 Sterne

    Die GeForce-Treiber unterstützen sämtliche aktuellen Nvidia-Grafikkarten.

    • Version 376.19 WHQL Deutsch
    • Version 375.20, Linux Deutsch
    • +8 weitere