Macho X2 : Thermalright Turmkühler erhält Doppellüfter

, 31 Kommentare
Macho X2: Thermalright Turmkühler erhält Doppellüfter
Bild: Thermalright

Um die Kühlleistung zu steigern, hat Thermalright bereits einige Kühler aus dem eigenen Angebot mit einem weiteren Lüfter ausgestattet. Nun wird auch der HR-02 Macho in einer entsprechenden Version angeboten. Die Basis für den X2 bildet die aktuelle Revision B des Towerkühlers mit größerer Kupferbasis.

Damit bleibt der eigentliche Kühlkörper des Macho unverändert: Sechs vernickelte 6-mm-Heatpipes und 31 Aluminiumlamellen, deren oberstes Element schwarz eloxiert wird, werden zur Wärmeabfuhr eingesetzt, während das asymmetrische Layout der Kompatibilität zu Speichermodulen mit hohen Kühlkörpern dient. Die größere Nähe der Lamellen zu einem potentiellen Gehäuselüfter spielt hingegen keine Rolle mehr, da sich nun an zwei Seiten des Macho X2 Ventilatoren befinden und semi-passive Kühleffekte nicht länger zum Tragen kommen.

Thermalright Macho X2

Zum Einsatz kommen bei der X2-Version zwei Modelle des Typs TY-142, die bis hin zu den Lüfterblättern vollständig in Schwarz gehalten sind. Gegenüber dem Macho Rev. B, dessen TY-147-Lüfter weiße Blätter besitzt, entfällt außerdem der 4-Pin-Anschluss: Die TY-142 werden über einen 3-Pin-Stecker mit Strom versorgt, eine Drosselung der 800 U/min schnellen Lüfter ist nicht vorgesehen. Im Lieferumfang des Kühlers befindet sich neben einem Schraubendreher auch ein Y-Adapterkabel, um beide Ventilatoren an einem einzelnen Steckplatz auf der Hauptplatine anschließen zu können, sowie eine zweistufige Montagehalterung, die zu allen aktuellen Sockeln von AMD und Intel kompatibel ist.

Für Nutzer, die ihren Macho mit einem zweiten Lüfter nachrüsten wollen, bietet Thermalright die Lüfterklammern mit einem Satz Antivibrationspads zu einer Preisempfehlung von knapp 1,30 Euro als Zubehörprodukt an. Der Hersteller weist allerdings darauf hin, dass die Klammern ausschließlich zu 140-mm-Lüftern der TY-Serie kompatibel sind und nicht mit kleineren Varianten oder Modellen anderer Hersteller genutzt werden können.

Der Macho X2 soll ab sofort zu einer Preisempfehlung von knapp 48 Euro im Handel erhältlich sein. Gegenüber der UVP des herkömmlichen Kühlers mit einem Lüfter verlangt Thermalright also einen Aufpreis von fünf Euro.

Thermalright Macho X2 Thermalright HR-02 Macho Rev. B
Bauform: Tower
Größe (L × B × H): 140 × 102 × 162 mm (ohne Lüfter)
150 × 155 × 162 mm (mit Lüfter)
140 × 102 × 162 mm (ohne Lüfter)
150 × 129 × 162 mm (mit Lüfter)
Gewicht: 710 g (ohne Lüfter)
1.050 g (mit Lüfter)
710 g (ohne Lüfter)
880 g (mit Lüfter)
Heatpipes: Kupfer (vernickelt), 6 × 6 mm (Ø)
Kupferbasis (vernickelt)
Lamellen: Aluminium, 31 Stück
Abstand: 3,1 mm
Kühler-Montage: Zweistufige Halterung mit Rückplatte
Lüfter (Modell 1): 2 × 140 × 152 × 26,0 mm
Doppelkugellager
800 U/min
77,0 m³/h
15,0 dBA
3-Pin
Lochabstand 105 mm (analog 120mm-Lüfter)
1 × 140 × 152 × 26,0 mm
Gleitlager
300 – 1.300 U/min
29,0 – 125,0 m³/h
15,0 – 21,0 dBA
4-Pin-PWM
Lochabstand 105 mm (analog 120mm-Lüfter)
Lüfter (Modell 2):
Lüfter-Montage: Befestigung: Drahtbügel
Entkopplung: Entkoppler-Pads
Kompatibilität: AMD: Sockel FM2(+)/FM1/AM3(+)/AM2(+)
Intel: LGA 2011/1366/115x/775
Preis: 48 € ab 42 €