Square Enix : Reboot von Tomb Raider als Trilogie konzipiert

, 15 Kommentare
Square Enix: Reboot von Tomb Raider als Trilogie konzipiert
Bild: Square Enix

Es braucht wenig Fantasie um anzunehmen, dass Square Enix die Tomb-Raider-Serie nicht nur mit zwei Spielen neu starten wollte. Ungewöhnlich ist allerdings, dass ein Publisher den Nachfolger eines Spiels ankündigt, das noch nicht veröffentlicht wurde, wie nun auf der Gamescom 2015 geschehen.

Rise of the Tomb Raider, das im November erscheint, wird nicht der letzte Teil von Tomb Raider bleiben. Verraten hat dies offenbar unabsichtlich Phil Rogers, der CEO von Square Enix America, der die zeitliche Exklusivität des Titels auf Xbox-Spielkonsolen verteidigte. Man habe diesen Schritt „dem Studio und der nächsten Runde der Tomb-Raider-Trilogie zuliebe“ getan, sagte Rogers und deutet damit an, dass ein solcher, in der Regel lukrativer Exklusivdeal für die Fortführung der Reihe möglicherweise ausschlaggebend war.

Eine Fortsetzung der Serie mit mindestens einem dritten Teil ist damit sicher. Nähere Informationen zu den Plänen von Square Enix sind indes nicht zu erwarten. In einer Stellungnahme ließ der Publisher gegenüber GameSpot wissen, dass man zwar stets über die Zukunft einer Marke nachdenke, sich derzeit aber vollständig auf die kommende Veröffentlichung von Rise of the Tomb Raider konzentriere.