Xiaomi : Redmi Note 2 (Prime) ab 16. August in China

, 32 Kommentare
Xiaomi: Redmi Note 2 (Prime) ab 16. August in China
Bild: XIaomi

Mit dem Redmi Note 2 und dem Redmi Note 2 Prime hat der chinesische Mobilgeräte-Hersteller Xiaomi zwei günstige Einsteiger-Smartphones präsentiert, welche sich lediglich durch größeren Speicher und eine geringfügig höhere Taktrate voneinander unterscheiden.

Beide Smartphones greifen dabei auf eine gemeinsame Basis zurück: Das 5,5 Zoll große IPS-Display weist eine Auflösung von 1.080 × 1.920 Bildpunkten auf, darunter verbaut Xiaomi mit dem Helio X10 (MT6795) einen System-on-a-Chip mit acht Cortex-A53-Kernen aus dem Hause MediaTek und zwei Gigabyte RAM. Bei der verwendeten Taktrate und dem internen Speicher finden sich die eigentlichen Unterschiede: Während das Redmi Note 2 mit runden 2 Gigahertz taktet und einen internen Speicher von 16 Gigabyte sein Eigen nennt, taktet die Prime-Variante mit 2,2 Gigahertz geringfügig höher und besitzt dazu die doppelte Speichergröße. Beide Varianten können darüber hinaus per microSD-Karten erweitert werden. Die Stromversorgung übernimmt ein Akku mit einer Leistung von 3.060 mAh und der Möglichkeit zur Schnellladung.

Beide Smartphones bieten zudem eine Hauptkamera mit einer Auflösung von 13 Megapixeln, welche unter anderem Videos mit 1.920 × 1.080 Bildpunkten aufzeichnen kann. Unterstützung findet diese durch einen LED-Blitz und einem schnellen Autofokus, welcher sich mit einer als „Phase Detection“ bezeichneten Funktion binnen 0,1 Sekunden auf das jeweilige Motiv einstellen soll. Die Frontkamera löst dagegen mit fünf Megapixeln auf.

Xiaomi Redmi Note 2 (Prime)

Als Mobilfunkstandards werden bei den Dual-SIM-Smartphones sowohl GSM und UMTS unterstützt, wie auch wahlweise TDD-LTE für den chinesischen Markt oder FDD-LTE für unter anderem alle europäischen Länder sowie die USA. Mit WLAN der Standards a/b/g/n/ac und Bluetooth 4.0 LE werden zudem weitere Möglichkeiten zur drahtlosen Übertragung angeboten. Zur Positionierung greifen beide Smartphones sowohl auf A-GPS und GLONASS wie auch auf das chinesische Satellitennavigationssystem Beidou zurück.

Die gerade 8,3 Millimeter dicken Smartphones werden mit dem auf Android 5.0 Lollipop basierenden MIUI 7 am 16. August vorerst nur in China veröffentlicht. Dort wird das Redmi Note 2 als reines TDD-Gerät für 799 Yuan (umgerechnet circa 112 Euro) offeriert werden, während die Unterstützung von TDD-LTE und FDD-LTE beim Redmi Note 2 mit 899 Yuan (circa 126 Euro) zu Buche schlägt. Das Redmi Note 2 Prime unterstützt ebenfalls beide LTE-Standards und ist mit 999 Yuan (circa 140 Euro) nur geringfügig teurer. Ausgeliefert werden alle Telefone in den Farben Weiß, Dunkelgrau, Hellgelb, Blau und Rosa.

Xiaomi Redmi Note 2 Xiaomi Redmi Note 2 Prime
Software:
(bei Erscheinen)
Android 5.0
Display: 5,50 Zoll
1.080 × 1.920, 401 ppi
IPS
Bedienung: Touch
SoC: MediaTek MT6795
8 × Cortex-A53, 2,00 GHz
28 nm, 64-Bit
MediaTek MT6795
8 × Cortex-A53, 2,20 GHz
28 nm, 64-Bit
GPU: PowerVR G6200
700 MHz
RAM: 2.048 MB
LPDDR3
Speicher: 16 GB (+microSD) 32 GB (+microSD)
Kamera: 13,0 MP, 1080p
LED, f/2,2, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 5,0 MP, 1080p
AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
LTE: Ja
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.0 Low Energy
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, Infrarot
SIM-Karte: Micro-SIM, Dual-SIM
Akku: 3.060 mAh
austauschbar
Größe (B×H×T): 76,0 × 152,0 × 8,30 mm
Schutzart:
Gewicht: 160 g
Preis: