Huawei P8 : Firmware-Update schließt erste Stagefright-Lücken

, 16 Kommentare
Huawei P8: Firmware-Update schließt erste Stagefright-Lücken

Huawei hat mit der Verteilung einer neuen Firmware für das Flaggschiff der P-Modellreihe begonnen. Mit dem Update auf die Version B200 will der Hersteller neben der üblichen Fehlerbeseitigung und Optimierung vor allem vorhandene Stagefright-Lücken beim P8 schließen. Dass alle behoben wurden, darf bezweifelt werden.

Da Google erst vor ein paar Tagen einen Patch zu Stagefright 2.0 veröffentlicht hat, ist davon auszugehen, dass die jetzt angebotene Firmware diese neuen Sicherheitslücken noch nicht behebt.

Die Funktion zur Nutzung von Touch-Plus-Folien ist nach dem Update wieder aktiv. Optimierungen hat Huawei ebenfalls an der Funktion zum Freischalten durch doppeltes Antippen vorgenommen, die nun korrekt funktionieren sollte, und auch die Navigationsleiste lässt sich wieder versenken. Verbessert haben soll sich neben dem Stromverbrauch auch die allgemeine Leistungsfähigkeit, zudem wurde Android auf die Version 5.0.1 angehoben.

Voraussetzung für das rund 300 Megabyte umfassende OTA-Update sind die Firmware-Version B170 und ein freies P8 ohne Root. Die neue Aktualisierung ist zwingende Voraussetzung für das geplante Update auf Android 5.1.1, das sich in Tschechien bereits im Testbetrieb befindet. Da die neue Firmware in Wellen verteilt wird, kann es einige Zeit in Anspruch nehmen, bis alle Nutzer die neue Version erhalten haben.