Need for Speed : Erstes Update mit Fahrzeug, Folien und Neon im November

, 46 Kommentare
Need for Speed: Erstes Update mit Fahrzeug, Folien und Neon im November

Noch vor Ende November“ will Ghost Games das erste große Update für Need for Speed veröffentlichen. Der Patch soll unter anderem Änderungen an der KI und an den Belohnungen vornehmen. Außerdem wird der Folien-Editor angepasst.

Das Update verkauft Ghost Games als Teil der „Living Game“-Erfahrung, bei der das Studio das „Need for Speed-Erlebnis mit brandneuen Inhalten, Optimierungen und Fehlerbehebungen erweitern“ möchte. Überarbeitet wird darin auch die KI des Spiels: Künftig soll das Aufholen der Kontrahenten „ausgewogener“ sein. Der Gummibandeffekt soll damit abgeschwächt werden, um die Mitfahrer besser „auszubalancieren“.

Der Folien-Editor wird die Möglichkeit bieten, Folien zu spiegeln und soll eine „verbesserte Farbauswahl“ anbieten. Wer sich nicht mit dem Editor herumschlagen möchte, kann sein Fahrzeug mit 30 neuen, vorgefertigten Designs verzieren und auf „erstmals sichtbare Neons“ zurückgreifen. Der Fuhrpark von Need for Speed wird mit einem neuen Fahrzeug, einem von Hoonicorn und Morohoshi-Sans veredelten Lamborghini Diablo erweitert. Sich zu einer Untergrund-Ikone aufzuschwingen soll nach dem Update zudem belohnt werden. Auch dem Ansehen widmen sich die Entwickler: Der neue Maximalrang steigt auf 60, zudem wird es neben neuen Trophäen und Erfolgen auch neue tägliche Herausforderungen geben.

Ein erstes kleines Update in der vergangenen Woche soll zudem die Bildwiederholrate auf der Xbox One verbessert haben. Die Maßnahmen seien erfolgreich, heißt es von Ghost Games, da „zahlreiche Spieler melden, dass das Ruckeln der Vergangenheit angehört“. Bestätigen lässt sich diese Aussage nicht in vollem Umfang: Ein Testlauf von ComputerBase in mehreren Drift-Veranstaltungen zeigt, dass das Problem zwar stark zurückgegangen, aber noch nicht vollständig verschwunden ist.