Microsoft : Gears of War 4, Dead Rising 4, Halo Wars 2 und mehr

, 36 Kommentare
Microsoft: Gears of War 4, Dead Rising 4, Halo Wars 2 und mehr

Kaum ein Satz fiel auf der E3-Pressekonferenz von Microsoft so oft wie dieser: „Xbox One and Windows 10 exclusive“: Die Vorstellungen dieses Jahres knüpfen damit nahtlos an die E3 2015 an, auf der sich der die langsame Verschmelzung beider Systeme anzukündigen begann.

Dead Rising 4

Neu angekündigt wurde auf der E3 das von Capcom Vancouver entwickelte Dead Rising 4. Darin kehrt Fotojournalist Frank West 16 Jahre nach den Geschehnissen des Serienvaters nach Colorado zurück, wo ein „mysteriöser“ Ausbruch des Zombie-Virus die Willamette Memorial Megaplex Mall und umliegende Dörfer befallen hat.

Dort lauern neue Gegner, neue, verrückte Waffen, die sich wie gewohnt kombinieren lassen, die im dritten Serienteil eingeführten Fahrzeuge, neue Charaktere, EXO-Anzüge und „Zombie-Kurse“. Das gesamte Spiel soll sich außerdem mit bis zu vier Nutzern kooperativ spielen lassen. Erscheinen soll Dead Rising 4 noch in diesem Jahr für Xbox One und Windows 10.

Dead Rising 4 – E3 Annouce Trailer

Halo Wars 2

Halos Strategiespiel-Ableger Wars 2 wurde bereits zur letztjährigen E3 vorgestellt. In diesem Jahr wurde mit den „Banished“, einer Covenant-Fraktion, der große Gegenspieler der Menschheit eingeführt, die sich mit Spartans und Warthogs duellieren. Erscheinen wird Halo Wars 2 am 21. Februar 2017 als „Play-Anywhere“-Spiel. Zwischen dem 13. und 20. Juni kann der Titel außerdem im Rahmen einer offenen Beta auf der Xbox One ausprobiert werden.

Halo Wars 2 – Official E3 Trailer
Halo Wars 2 – E3 Multiplayer Beta Trailer

Gears of War 4

Die größte Ankündigung zu Gears of War 4 war schon im Vorfeld angedeutet und fest erwartet worden: Die Fortsetzung des Deckungs-Shooters wird im Herbst nicht nur auf der Xbox One, sondern auch für Windows 10 veröffentlicht; der Play-Anywhere-Titel muss dabei lediglich auf einer Plattform gekauft werden und steht im Anschluss auch auf der jeweils anderen zur Verfügung. Beide Versionen des Spiels können vollständig plattformübergreifend gespielt werden, also sowohl kooperativ als auch in normalen Mehrspieler-Matches und im Horden-Modus.

Eine längere Gameplay-Sequenz demonstrierte außerdem, in welche Richtung sich der Einzelspieler-Modus bewegen wird. Wie angekündigt wird die Tonart wieder düsterer und dunklerer. Am klassischen Spielgeschehen der Serie mit brutalen Finishern hat sich hingegen nichts geändert. Erscheinen wird der Shooter am 11. Oktober 2016.

YouTube-Video: Gears of War 4 - Gameplay (E3 2016)

Killer Instinct

Wenig Neues gab es zu Killer Instinct zu vermelden. Die Entwickler berichteten von 17 Millionen aktiven Spielern und 2,5 Millionen Cross-Play-Matches zwischen Windows 10 und Konsole. Angekündigt wurde lediglich ein neuer Charakter: RAAM stammt aus Gears of War und soll die Aufmerksamkeit auf den Triple-A-Titel lenken.

Killer Instinct – General RAAM Trailer

Minecraft

Die Präsentation zu Minecraft hat sich hauptsächlich auf die Einführung von Cross-Plattform-Spiel konzentriert. Mit dem aktuellen „Friendly Update“ für Minecraft: Windows 10 Edition und Minecraft: Pocket Edition können Nutzer auf iOS, Android, Samsung Gear VR und Windows 10 in den gleichen Welten zusammenspielen. Auf Konsolen wird das Update im kommenden Jahr veröffentlicht.

Minecraft Realms

Über Xbox Live ist es außerdem möglich, in der Cloud gehostete „Realms“ für bis zu zwölf Spieler zu erstellen, die unabhängig vom konkreten Ersteller rund um die Uhr, aber ausschließlich vom Spieler und Freunden betreten werden können – „auch wenn der originale Weltenersteller offline ist“. Der Realms-Service kann einen Monat lang kostenlos über die Minecraft-App ausprobiert werden. Zu den Kosten bei permanenter Nutzung hat sich Microsoft nicht geäußert.

Im Herbst sollen Spieler über Add-Ons außerdem Welten ändern, Spielelemente anpassen und „ihre eigenen Karten und Minigames erstellen können“.

Recore

Zu Recore, das wie alle anderen vorgestellten Spiele auf der Xbox One und Windows 10 als Play-Anywhere-Titel erscheint, hat Microsoft im Wesentlich lediglich ein Video gezeigt, das die möglichen Formen des Robot-Begleiters näher vorstellt. Details zum Gameplay sind weiter rar, obwohl der Titel bereits am 13. September 2016 im Handel stehen soll.

ReCore – E3 Gameplay Trailer

Xbox Live

Außerdem versprochen wurden neue Funktionen des Live-Dienstes, der unter anderem neue Server rund um die Welt erhalten soll. Für die Xbox One wurde außerdem die Möglichkeit angekündigt, noch im Sommer Musik im Hintergrund abspielen zu können und die bevorzugte Sprache in Spielen und Anwendungen unabhängig der gewählten Regionseinstellung setzen zu können. Außerdem wird auf die Konsole mit dem Sommer-Update unter anderem Cortana Einzug halten.

Live selbst wird im Herbst drei neue, große Features erhalten. Dazu gehören Clubs, in denen sich gleichgesinnte Spieler zusammenfinden können, die Xbox Live Gruppensuche, die wie bei einer Dating-App gleichgesinnte Spieler zusammenführen soll, und der neue Arena-Bereich.

Hier will Microsoft Spieler durch die Bereitstellung einer Plattform für eSport-Wettbewerbe zum „Competitive Gaming“ locken. Mit Arena können sich Nutzer künftig an einem Ort für verschiedene Turniere bewerben, wobei neben solchen für First-Party-Spiele auch Produkte anderer Hersteller zur Wahl stehen. In den kommenden Jahren soll dazu das Angebot von EA Sports (u.a. FIFA) gehören.