4/5 QNAP TS-253A im Test : Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

, 55 Kommentare

Lautstärke & Leistungsaufnahme

Bei der QNAP TS-253A ist es nicht der relativ kleine 70-mm-Lüfter, der die Lautstärke negativ beeinflusst, wie sich an den guten Ergebnisse im Leerlauf zeigt, sondern das Metallgehäuse und die Festplattenrahmen aus Metall, die die Zugriffsgeräusche der beiden Festplatten stark verstärken. Diese sind deutlich wahrnehmbar und lauter als beim Kunststoffgehäuse der TS-251+.

Bei der Leistungsaufnahme konkurriert die TS-253A mit Synologys DS716+, die ebenfalls auf den Intel Celeron N3150 setzt. Mit dieser liegt die TS-253A auch in zwei der drei Szenarien gleichauf, lediglich im Ruhezustand – einer Paradedisziplin vieler Synology-NAS – schneidet die DS716+ mit 7,4 zu 10,5 Watt deutlich besser ab als die TS-253A.

Preis-Geschwindigkeits-Verhältnis

Wer nur auf die Übertragungsgeschwindigkeit des NAS-Systems und nicht auf die Software und zusätzliche Funktionen oder Anschlüsse Wert legt, für den bietet nachfolgendes Preis-Geschwindigkeits-Diagramm, in das die Übertragungstests gemittelt einfließen, eine gute Orientierung. Die Leistung bei Nutzung von Link Aggregation und Verschlüsselung wird nicht in das Diagramm einbezogen, da nicht alle Systeme diese Funktionen beherrschen. Auch die externen Schnittstellen und der Funktionsumfang der Software haben keinen Einfluss auf das Abschneiden im Preis-Geschwindigkeits-Diagramm. Wer das NAS nicht als reine Netzwerkfestplatte nutzt, sollte seine Entscheidung deshalb nicht allein auf Basis dieses Diagramms treffen.

Das 8-GByte-Modell der TS-253A hat im Vergleich zu den anderen 2-Bay-NAS erwartungsgemäß einen schweren Stand im Preis-Geschwindigkeits-Diagramm. Es liegt jedoch in etwa gleichauf mit der Synology DS716+, die mit einer in Summe im Schnitt 4 Prozent besseren Geschwindigkeit bei nahezu identischem Preis jedoch einen minimalen Vorsprung für sich verbuchen kann. Das 8-GByte-Modell der TS-251+ kann sich mit einem Geschwindigkeitsvorteil von 3 Prozent ebenfalls minimal besser platzieren.

Die 4-GByte-Variante der QNAP TS-253A kostet aktuell rund 348 Euro, so dass ihr Preis-Geschwindigkeits-Verhältnis zwar besser als das der DS716+ ist, aber nicht ganz mit der DS216+ konkurrieren kann. Die Leistung der 4-GByte-Variante TS-253A-4G ist bis auf wenige Messabweichungen bei den reinen Übertragungsraten identisch zum Modell mit 8 GByte, der TS-253A-8G. Nicht betrachtet werden dabei allerdings Aspekte wie die maximale Anzahl gleichzeitig ausgeführter VMs oder Reaktionszeiten bei der Nutzung vieler Dienste.

Auf der nächsten Seite: Fazit