Notiz Quantum Break : Update erlaubt Deaktivierung von Vsync

, 7 Kommentare
Quantum Break: Update erlaubt Deaktivierung von Vsync

Ein weiterer Patch für Quantum Break ermöglicht das Abschalten von Vsync. Dies erlaubt es, G-Sync oder FreeSync zu nutzen. Außerdem wurde ein Problem mit der Funktion von Gamepads behoben und eine Möglichkeit geschaffen, das Spiel mit nicht unterstützter Hardware zu starten.

Künftig prüft Quantum Break damit vor dem Start nicht länger, ob die Befehlserweiterungen SSE4.2, SSE4.1 und SSE3 vom verbauten Prozessor überhaupt unterstützt werden. Dies erlaube es, das Actionspiel auch auf Rechnern unterhalb der Minimalanforderungen zu spielen.

Remedy weist allerdings darauf hin, dass der Titel „nicht dazu programmiert wurde, auf älterer oder nicht unterstützter Hardware zu Funktionieren“. Das Studio empfiehlt einen Kauf deshalb nur dann, wenn der Rechner die minimalen Systemanforderungen erfüllt. Der Empfehlung zu folgen erscheint laut Nutzerberichten, die nun von Abstürzen beim Spielstart berichten, vernünftig: Der Entfall der Sperre wirkt keine Wunder am Programmcode.