Musikstreaming : Amazon soll im September für 9,99 US‑Dollar starten

, 20 Kommentare
Musikstreaming: Amazon soll im September für 9,99 US‑Dollar starten
Bild: Amazon

Die Gerüchte verdichten sich, dass Amazon im September mit einem eigenen Musikstreaming-Dienst in den Ring steigen will, um mit Kontrahenten wie Apple, Spotify und Google um die Gunst der Abonnenten zu kämpfen. Wie in der Branche üblich soll der Preis bei 9,99 US-Dollar liegen – günstiger soll es mit Echo-Lautsprecher werden.

Musikstreaming zum etablierten Standardpreis

Das Musik-Geschäft ist für Amazon nicht neu, das Unternehmen verkauft seit längerer Zeit MP3-Alben sowie einzelne Lieder, und mit Prime Music gibt es auch bereits einen Streaming-Dienst im Sortiment. Für zahlende Prime-Kunden ist Prime Music kostenlos, die Auswahl an Künstlern und Alben ist aber bei weitem nicht so groß wie bei den eigenständigen Diensten.

Mit zwei neuen Musikstreaming-Diensten von Amazon soll sich dieser Umstand zum Herbst verbessern. Das hatte zuletzt vor einer Woche Recode berichtet. Jetzt legt die Financial Times mit zwei eigenen Quellen nach, wonach sich die bisherigen Gerüchte bewahrheiten sollen. Auch die Financial Times berichtet von einem Marktstart im September und nennt 9,99 US-Dollar als monatliche Gebühr. Verhandlungen mit großen Musiklabels sollen kurz vor dem Abschluss stehen.

Echo-Lautsprecher soll Preis drücken

Amazon könnte allerdings noch ein Ass im Ärmel haben, um sich in puncto Preis deutlich von der Konkurrenz abzusetzen. Besitzer des Echo-Lautsprechers, der bald zwei Jahre nach seiner Vorstellung noch immer nicht in Deutschland verfügbar ist, sollen nach bisherigen Gerüchten nur 4 oder 5 US-Dollar für den Dienst zahlen.