Snapdragon 821 : Qualcomm beschleunigt GPU und senkt Verbrauch

, 19 Kommentare
Snapdragon 821: Qualcomm beschleunigt GPU und senkt Verbrauch
Bild: Qualcomm

Qualcomm hat weitere Details zum neuen SoC-Flaggschiff Snapdragon 821 bekannt gegeben. Fest steht nun auch, dass Qualcomm nicht nur dem schnelleren der beiden Kryo-CPU-Paare einen höheren Maximaltakt spendiert, sondern auch die GPU-Leistung erhöht. Geräte mit Snapdragon 821 sollen zudem schneller booten und Apps starten.

GPU-Takt um 5 Prozent angehoben

Wie bereits beim Snapdragon 820, dem seit langer Zeit ersten vollständig neu entwickelten SoC von Qualcomm mit neuen Kryo-Kernen und Adreno-530-GPU, betreibt das Unternehmen auch bei der Ausbaustufe Snapdragon 821 eine kalkulierte Salamitaktik und gibt nur Stück für Stück Details zum neuen System-on-a-Chip bekannt. Ursprünglich Mitte Juli mit ersten Informationen zum Takt angekündigt, fehlten allerdings noch jegliche Angaben zur GPU und dem angeblich reduzierten Energieverbrauch.

Seit Juli ist bekannt, dass Qualcomm den Maximaltakt der schnelleren beiden Kryo-Kerne von 2,15 auf 2,4 GHz angehoben hat. Bereits bekannt war auch schon, dass wieder das X12-LTE-Modem integriert sein wird. Jetzt steht ergänzend auch fest, dass die Adreno-530-GPU im Snapdragon 821 bis zu 5 Prozent höher takten darf. Der Maximaltakt liegt demnach nicht mehr bei 624 MHz, sondern bei 655 MHz. Der Energieverbrauch des SoCs soll sich trotz der Leistungssteigerung um bis zu 5 Prozent reduziert haben.

Neben der allgemeinen Leistungssteigerung durch höhere Maximaltakte bei CPU und GPU soll der Snapdragon 821 vor allem bei den Ladezeiten von Smartphones und Tablets Verbesserungen mitbringen. Entsprechend vom OEM optimiert soll die Bootzeit eines Gerätes mit dem Snapdragon 821 bis zu 10 Prozent kürzer ausfallen, selbiges gilt für die Ladezeiten von Apps. Qualcomm verspricht zudem bessere Reaktionszeiten und flüssigeres Scrolling der UI-Navigation durch das Betriebssystem und insbesondere auch den Browser.

Veränderungen am Snapdragon 821
Veränderungen am Snapdragon 821 (Bild: Qualcomm)

ZenFone 3 Deluxe wird erstes 821-Smartphone

Darüber hinaus gibt Qualcomm OEMs neue Werkzeuge mit dem Snapdragon 821 an die Hand. Eines davon ist das eigentlich bereits für den Snapdragon 820 angekündigte Snapdragon VR SDK. Der Snapdragon 821 unterstützt zudem den Autofokus über doppelten Phasenvergleich (Dual PDAF) sowie den Laserautofokus über längere Distanz. Auch Support für Googles neues Android 7.0 Nougat bringt das SoC mit.

Das erste Endgerät mit Snapdragon 821 soll das ZenFone 3 Deluxe werden, das Asus im Mai auf einer Veranstaltung zur Computex angekündigt hatte. ComputerBase konnte das Smartphone gestern im Rahmen einer Asus-Präsentation ausprobieren, musste aber feststellen, dass in den Vorführgeräten noch der Snapdragon 820 verbaut ist.