News Snapdragon 821: Qualcomm beschleunigt GPU und senkt Verbrauch

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
6.803
X12-LTE-ist veraltet, kein EVS (Ultra HD Voice)
 

Gandalf2210

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.470
Nice, 10% längere Ladezeiten, oder wir ist "increased load times" zu verstehen?
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
6.803
hat ausser LG und ZTE eigentlich keiner den 820 verbaut...
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
6.803
die Fertigungsqualität steigt ,sonst nix bzw. es sind selektierte 820er...

Für DE im Moment total uninteressant fangen die Provider doch gerade erst mit LTE Release 11 Kategorie 9,10 an

Auch wenn Vodafone schon was von EVS tönt..

selbst ein 808/810 sollte damit zurechtkommen.

Gut wird's erst ab einem X16 Modem.
 

Xood

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
238
Flüssigeres scrollen hört sich an als ob der chip schneller als dem schlafmodus aufwacht und dadurch evtl. erste Ruckler beseitigt.
 

crustenscharbap

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.623
Code:
Auch Support für Googles neues Android 7.0 Nougat bringt das SoC mit.
Haha wie geil. Wäre ja echt ein Ding, wenn das nicht so wäre. Nach der Aktion mit den 800er verständlich.


Klingt doch gut. Aber ich will ne CPU/GPU so sparsam, wie ein 410er und die Leistung eines 820er. Dauert aber noch ein paar Jahre
 
Zuletzt bearbeitet:

Anficht

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
332
"App Load time increase by up-to 10%"

Dafuk?

Ich hoffe das ist nur unglücklich formuliert.
Sollte wohl hoffentlich "load time decrease by 10%" gemeint sein...

:freak:
 

reallife-runner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
294
Bei 10% Unterschied ist doch schon fast egal in welche Richtung. Messbar ja, spürbar vielleicht. Der große Wurf aber definitiv nicht. Schade dass keine größeren Fortschritte möglich sind. Da steckt ja so einiges an Aufwand drin, bis dieser Evolutionsschritt beim Endkunden ankommt.
 

Anficht

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
332
Na ja, Intel zeigt ja auch das 10% Unterschied pro Generation von den Kunden akzeptiert wird :)
 

Pyroplan

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.676
Bei 10% Unterschied ist doch schon fast egal in welche Richtung. Messbar ja, spürbar vielleicht. Der große Wurf aber definitiv nicht. Schade dass keine größeren Fortschritte möglich sind. Da steckt ja so einiges an Aufwand drin, bis dieser Evolutionsschritt beim Endkunden ankommt.
Man darf auch nicht vergessen, dass der Sprung von 820 auf 821 nicht groß ist.
Es ist die gleiche Architektur und es wurde nichts groß geändert. Sind wie schon gesagt, wahrscheinlich nur Fortschritte in der Fertigung, die das jetzt ermöglichen.

Wenn der Sprung von 820 auf 830 nur 10% betragen würde, dann sollte man meckern können, aber doch nicht bei sowas..
 

kadney

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
435
Ist eigentlich bekannt, ob und wann die bestehenden kleineren Serien, wie die 400er und 600er, auf den 14nm Prozess umschwenken?
Bisher sieht es da ja eher mau aus, scheinbar wird lediglich der 625 in 14nm gefertigt.
 

AnkH

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.625
Code:
Auch Support für Googles neues Android 7.0 Nougat bringt das SoC mit.
Haha wie geil. Wäre ja echt ein Ding, wenn das nicht so wäre. Nach der Aktion mit den 800er verständlich.
Erbärmlich, dass sie das noch dazu schreiben müssen. Wobei: so ausformuliert enthält die Angabe bereits die "Entschuldigung" bereit, falls dieser SoC Android 8.0 dann bereits nicht mehr unterstützen sollte...
 

Phneom

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.779
Flüssigeres scrollen hört sich an als ob der chip schneller als dem schlafmodus aufwacht und dadurch evtl. erste Ruckler beseitigt.
Meistens takten die chips zu langsam hoch, ist ein kleines Problem von Android bzw einfach zu Akku schonendes setup der Roms.
Wenn man das ganze ein bisschen schärfer stellt(bezogen auf den interactive gov), beispielsweise taktet bei mir der erste Kern nicht so schnell runter und auch nicht komplett auf Minimum bei etwas Aktivität schießt der erste Kern dann mit vollem Takt hoch. Das eigentliche aufwachen ist ja selten das Problem, es ist die Energiesteuerung. Meistens takten die Kerne mehrstufig je nach Last hoch und auch noch nach Aktivität. Wenn jemand jetzt aus dem Deepsleep heraus also anfängt zu bedienen ist zum einen nur der erste Kern da und der fängt dann auch mit minimal Takt an, das führt dann zu einer ruckligen Erfahrung, erst nach ein paar Sekunden Verzögerung wird der Takt dann angepasst und das ruckeln ist auch weg. Auch wenn man z.b. zu lange nur auf das Display schaut ohne etwas zu machen ist das eben wieder der Fall das die cpu den takt komplett absenkt und dann beim scrollen kurzzeitig ruckelt weil der Takt nicht schnell genug angepasst wird.
Der Vorteil an so einer Einstellung ist, wenn man mehrmals am Tag nur was nachschauen will also lockscreen weg, anschauen wieder locken hat man dadurch weniger Energieverbrauch und auch somit mehr Laufzeit. Stellt man das ganze etwas um also schärfer zum Beispiel wie ich es gemacht habe, Takt nicht ganz runter fahren , die Taktstufen etwas feinjustieren & deutlich schneller Maximaltakt fahren auf einem Kern + auf allen Kernen die Taktwechsel schneller stellen ist der Unterschied deutlich zu merken. Das kann man aber auch genauso in die umgekehrte Richtung machen also den Chip nochmal sparsamer machen dafür aber hier und da etwas Komfort & Leistung einbüßen.
Das kann man je nach Kernel umstellen und das optimale muss man selber herausfinden, aber im Prinzip muss man oder machen viele eben einen Kompromiss. Ist halt leider nicht wie am Rechner wo man einfach sagen kann ach leck mich doch, Vollgas!
Kann man machen(Governor=Peformance) und wird sich auch super anfühlen aber ich sag dann mal Adieu Akku :D
Die Chips selber im ich sag mal 0815 Betrieb haben doch 0 Probleme, man darf eben nicht vergessen das man unterwegs nicht unbegrenzt Energie hat.
 

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.898
Wenn jemand jetzt aus dem Deepsleep heraus also anfängt zu bedienen ist zum einen nur der erste Kern da und der fängt dann auch mit minimal Takt an, das führt dann zu einer ruckligen Erfahrung, erst nach ein paar Sekunden Verzögerung wird der Takt dann angepasst und das ruckeln ist auch weg. Auch wenn man z.b. zu lange nur auf das Display schaut ohne etwas zu machen ist das eben wieder der Fall das die cpu den takt komplett absenkt und dann beim scrollen kurzzeitig ruckelt weil der Takt nicht schnell genug angepasst wird.
Was du beschreibst, hab ich zuletzt unter Android 4.0 Geräten und früher beobachtet. Seit dem Google unter 4.1 einen Input Boost eingebaut hat, taktet der Prozessor direkt bei der Erkennung eines Touch-Befehls hoch, unabhängig davon ob eine rechenintensive Aktion ausgelöst wird. Qualcomm hat hier schon lange eine eigene Lösung implementiert, mpdecision. Ein closed source deamon der zwischen OS und Hardware Layer agiert und unter anderem das Hotplugging und den Takt der Kerne steuert. Vermutlich hat Qualcomm diesen einfach etwas aggressiver getrimmt um mit schöneren Zahlen zu werben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top