Dell : Übernahme von EMC könnte bis zu 3.000 Jobs kosten

, 20 Kommentare
Dell: Übernahme von EMC könnte bis zu 3.000 Jobs kosten

Kurz nach der Fusion von Dell mit EMC zum neuen Unternehmen Dell Technologies werden die nahen Zukunftspläne bekannt: Demnach sollen in den kommenden anderthalb Jahren aufgrund von Überschneidungen im neuen Konzern bis zu 3.000 Stellen gestrichen werden.

Bereits im Oktober des vergangenen Jahres wurden die Übernahme-Pläne von Dell bekannt, die für EMC einen Kaufpreis von rund 67 Milliarden US-Dollar ins Spiel brachten. Im Juli stimmte auch die Mehrheit der Aktionäre von EMC der Fusion zu und ebnete damit den Weg für das neue Unternehmen Dell Technologies.

Überschneidungen der beiden Unternehmen

Der neue Konzern plant in den kommenden anderthalb Jahren Kosten in Höhe von rund 1,7 Milliarden US-Dollar einzusparen. Dies dürfte nach Informationen des Finanzmagazins Bloomberg aber auch bedeuten, dass etwa 2.000 bis 3.000 Arbeitsplätze gestrichen werden. Das neue Unternehmen Dell Technologies beschäftigt weltweit zur Zeit rund 180.000 Menschen.

Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte gegenüber Bloomberg, dass es entsprechende Pläne gäbe, die Überschneidungen abzubauen. Von den Stellenstreichungen betroffen sind vor allem Arbeitsplätze in den Bereichen Lieferung, Marketing und Verwaltung in den USA.