Mega-Fusion : Dell übernimmt EMC für 67 Milliarden US-Dollar

, 49 Kommentare
Mega-Fusion: Dell übernimmt EMC für 67 Milliarden US-Dollar
Bild: Kevin Krejci (CC BY 2.0)

Dell übernimmt in Zusammenarbeit mit den geldgebenden Partnern MSD Partners, Temasek und Silver Lake die Firma EMC für 33,15 US-Dollar pro Aktie, was einen Gesamtwert von 67 Milliarden US-Dollar bedeutet. Mit VMware bleibt jedoch eine der wichtigsten Marken von EMC als eigenständige Firma an der Börse vertreten.

Die 33,15 US-Dollar pro Anteilsschein, welche die Aktionäre maximal bekommen sollen, setzen sich aus einem festen Anteil von 24,05 US-Dollar pro Aktie sowie einem zusätzlichen Bonus in Form von Aktien von VMware zusammen. Denn während die EMC-Aktie am Freitag bei 27,86 US-Dollar schloss, ist VMware, dessen Mehrheitsanteil von insgesamt 81 Prozent bei EMC liegt, mit 81,78 US-Dollar pro Aktie bewertet worden. Als Ausgleich für die Übernahme sollen EMC-Aktionäre 0,111 Aktien von VMware pro EMC-Aktie erhalten, woraus sich am Ende die 33,15 US-Dollar und damit auch die Gesamtsumme von 67 Milliarden US-Dollar zusammensetzt.

EMC hatte bisher weltweit rund 70.000 Angestellte, der Umsatz lag im vergangen Jahr bei 24,4 Milliarden US-Dollar, der Nettogewinn bei 2,7 Milliarden US-Dollar. Dells Jahresumsatz lag vor dem Rückzug von der Börse bei über 60 Milliarden US-Dollar mit 4 bis 5 Milliarden US-Dollar Gewinn pro Jahr, das Unternehmen beschäftigte seinerzeit fast 110.000 Mitarbeiter.

Mit der Übernahme von EMC wird Dell ein Riese im Enterprise-Markt. Die Nummer drei im klassischen PC-Geschäft wird auch nach der Übernahme von Michael Dell weiter geführt, der als Chairman und CEO das Unternehmen führen wird.