Exceria Pro N501/M402 : Toshibas SD-Speicherkarten werden größer und schneller

, 2 Kommentare
Exceria Pro N501/M402: Toshibas SD-Speicherkarten werden größer und schneller
Bild: Toshiba

Die neuen Modelle N501 (SDXC) und M402 (microSDXC) erweitern Toshibas Speicherkartenserie Exceria Pro. Die größeren SDXC-Karten gibt es jetzt mit bis zu 256 GByte und einer Geschwindigkeit von 270 MB/s beim Lesen und 250 MB/s beim Schreiben. Die microSD-Serie bringt es auf bis zu 128 GByte und 95 MB/s.

Exceria Pro SDXC N501

Im Bereich der SDXC-Karten mit 256 GByte bietet Toshiba laut Preisvergleich nun die mit Abstand höchsten Übertragungsraten. Eine ähnlich hohe Leistung von 300 MB/s beim Lesen und 260 MB/s beim Schreiben soll Lexars Serie Professional 2000x erreichen, die aber nur maximal 128 GByte Speicherplatz bietet.

256 GByte Kapazität sind nicht das Maximum für diesen Standard: Unter anderem haben Kingston, Lexar und SanDisk bereits SDXC-Karten mit 512 GByte im Programm, die mit maximal 95 MB/s aber deutlich langsamer arbeiten.

Exceria Pro microSD M402

Bis zu 128 GByte und 95 MB/s beim Lesen und Schreiben sollen die kleineren microSD-Neulinge bieten. Laut Toshiba sind sie „wasserdicht, stoßfest und röntgensicher“ und sollen in einem Temperaturbereich von -25 bis +85° C arbeiten. Ausgeliefert werden sie mit einem SD-Adapter. Eine Lizenz für eine Data-Recovery-Software ist bei beiden Serien enthalten. Andere Hersteller bieten bereits microSDXC-Karten mit 256 GByte an.

Bis die neuen Speicherkarten von Toshiba erhältlich sind, dauert es aber noch: Die Auslieferung soll erst im ersten Quartal 2017 erfolgen. Aufgrund der langen Vorlaufzeit werden noch keine Preisangaben gemacht.