Grafikkarten : AMD verteidigt RX 470 & RX 460 gegen Nvidias GP107

, 64 Kommentare
Grafikkarten: AMD verteidigt RX 470 & RX 460 gegen Nvidias GP107

Als Reaktion auf den morgigen Marktstart der Nvidia GeForce GTX 1050 (Ti) wirbt AMD gegenüber der Presse erneut für die Radeon RX 470 und die Radeon RX 460 und passt deren Preise an. Die AMD-Präsentation bestätigt dabei, dass die neuen GeForce-Karten genau in die Lücke zwischen den beiden AMD-Modellen schlagen.

Gamersnexus berichtet über eine E-Mail von AMD, die eine Preissenkung für die Radeon RX 470 (4 GB) und die Radeon RX 460 (2 GB) verrät. Demnach vergünstigt sich die RX 470 von 180 auf 170 US-Dollar, die RX 460 soll wiederum von 110 auf 100 US-Dollar sinken. Es handelt sich um die von AMD empfohlenen Verkaufspreise (MSRP), im Handel sind die Partnermodelle meist teurer.

RX 470 schlägt GTX 1050 Ti

In einer zum Wochenende separat versendeten Präsentation mit Spiele-Benchmarks vergleicht AMD die Leistung der RX 470 (Referenzmodell, 4 GB) darüber hinaus mit einer übertakteten GTX 1050 Ti (Partnermodell, 4 GB). Erwartungsgemäß schlägt die teurere RX 470 das neue GeForce-Modell.

AMD vergleicht RX 470 mit GTX 1050 Ti
AMD vergleicht RX 470 mit GTX 1050 Ti (Bild: AMD)
AMD vergleicht RX 470 mit GTX 1050 Ti
AMD vergleicht RX 470 mit GTX 1050 Ti (Bild: AMD)
RX 460 tritt noch gegen Maxwell an
RX 460 tritt noch gegen Maxwell an (Bild: AMD)

Kein Leistungsvergleich der RX 460 mit GTX 1050

Die RX 460 stellt AMD der GTX 1050 gegenüber, allerdings nur in puncto Ausstattung. Bei den Benchmarks wurden hingegen die älteren Maxwell-Modelle GTX 950 und GTX 750 Ti als Gegner auserkoren. Gegen die GTX 1050 hat die RX 460 voraussichtlich auch keine Chance. Dies belegt auch die letzte AMD-Folie: Die RX 460 platziert sich von der Leistung her zwischen GTX 750 Ti und GTX 1050. Die RX 470 wiederum liegt zwischen GTX 1050 Ti und GTX 1060 (3 GB).

Die genannten AMD-Modelle sind damit keine direkten Gegenspieler des GeForce-Neuaufgebots. Dennoch sah sich AMD offenbar zu Preisanpassungen gezwungen. Die neuen Pascal-Karten schlagen exakt in die Lücke zwischen RX 460 und RX 470.

Die GeForce GTX 1050 Ti soll 139 US-Dollar kosten. Hier könnte AMD einen Aufpreis von rund 30 Dollar (nach der Preissenkung) für die RX 470 durch höhere Leistung rechtfertigen. Bei der RX 460 sieht es etwas anders aus. Diese ist langsamer als eine GTX 1050 (109 Dollar) und muss über den nun geringfügig niedrigeren Preis punkten.

Nvidia GeForce GTX 1050 (Ti)
Nvidia GeForce GTX 1050 (Ti) (Bild: Nvidia)

RX 470D kontert nur in China

Eine abgespeckte Radeon RX 470 könnte sowohl beim Preis als auch bei der Leistung näher an die GTX 1050 Ti heranrücken und die direkte Konkurrenz suchen. Benchmarks aus Asien untermauern die Existenz dieser Radeon RX 470D, doch nach bisherigem Kenntnisstand wird die Grafikkarte zumindest vorerst nur in China auf den Markt kommen.

Update 20:31 Uhr  Forum »

Für Deutschland gelten ab sofort 109 Euro und 189 Euro als offizielle Preisempfehlung für die Radeon RX 460 respektive RX 470. Die kleinere Variante sinkt in der Version mit 2 GB damit sogar um 20 Euro, während der Preisverfall bei der größeren Version 10 Euro beträgt.