Snapdragon X50 : Qualcomms erstes 5G-Modem überträgt 5 Gbit/s

, 30 Kommentare
Snapdragon X50: Qualcomms erstes 5G-Modem überträgt 5 Gbit/s
Bild: Gavin Schaefer (CC BY 2.0)

Neben neuen SoCs hat Qualcomm auf der Hausmesse 4G/5G Summit in Hong Kong auch ein erstes Modem für die Mobilfunknetze der fünften Generation vorgestellt. Das Snapdragon X50 richtet sich zum Start allerdings nur an OEMs, die mit dem Aufbau der 5G-Technologie befasst sind. Die maximal mögliche Transferrate beträgt 5 Gbit/s.

Fünf Mal schneller als LTE Advanced Pro

Damit sind theoretisch fünf Mal so hohe Übertragungsraten wie mit dem im Februar präsentierten Snapdragon X16 auf Basis von LTE Advanced Pro möglich.

Das Snapdragon X50 funkt auf 800 MHz Bandbreite im 28-GHz-Bereich, die Wellenlänge beträgt damit noch etwas mehr als 10 mm (30 GHz) und fällt damit offiziell eigentlich noch nicht in den Millimeterwellenbereich. Nichtsdestoweniger spricht Qualcomm von der Nutzung der mmWave-Technologie, die im 5G-Mobilfunknetz für extrem hohe Transferraten zum Einsatz kommen wird.

Sowohl für den Versand als auch für den Empfang von Daten unterstützt das Snapdragon X50 die Aggregation mehrerer Antennen (MIMO) sowie das gebündelte Ausrichten des Funksignals auf die Gegenstelle (Beamforming). Abwärtskompatibel zu LTE ist das Modem selbst zwar nicht, es kann aber mit einem im Snapdragon SoC integrierten LTE-Modem verbunden werden.

Für Endkunden erst im Jahr 2018

Neben dem Modem erhalten OEMs mit der Snapdragon-X50-Plattform den Transceiver SDR051 sowie das Power-Management PMX50. Bis dahin braucht es allerdings noch etwas Zeit: Erste Muster werden nicht vor dem 2. Halbjahr 2017 verfügbar sein, mit ersten Endgeräten für Verbraucher rechnet Qualcomm selbst nicht vor dem 2. Halbjahr 2018.