XMG Walker : VR-Rucksack fällt nach einem Monat 1.500 Euro im Preis

, 51 Kommentare
XMG Walker: VR-Rucksack fällt nach einem Monat 1.500 Euro im Preis
Bild: Schenker XMG

Einen Monat und vier Tage nach Markteinführung des VR-Rucksacks XMG Walker hat Schenker das System bereits um 1.500 Euro im Preis reduziert. Offiziell werden die hohe Nachfrage, gesunkene Preise bei den Akkus und ein kleinerer Lieferumfang als Grund genannt. Eine wesentliche Rolle wird aber auch MSI gespielt haben.

1.050 Euro weniger bei gleichem Lieferumfang

Dass ein Hersteller Skaleneffekte aus einer deutlich unterschätzten Nachfrage über einen niedrigeren Preis an den Kunden weitergibt, ist ungewöhnlich. Dieser Schritt erhöht die Nachfrage auf Kosten der Marge weiter und stellt die Produktion vor Probleme – die wurde schließlich auf der weitaus geringeren Menge geplant.

Der VR-Rucksack XMG Walker
Der VR-Rucksack XMG Walker (Bild: Schenker)

Die Konkurrenz hat vorgelegt

Naheliegend ist, dass Schenker auf das von MSI nach der IFA vorgestellte Konkurrenzsystem MSI VR One reagiert: Dieser Rucksack mit vergleichbarer Ausstattung aber im weniger kompakten Design kommt im November bereits ab 2.799 Euro auf den Markt. Im Lieferumfang sind hier nur zwei Akkus enthalten, so wie im neuen Basismodell des XMG Walker für 3.299 Euro. Wer ein zweites Akku-Paar zum Wechseln mitbestellt, zahlt 3.749 Euro und damit 1.050 Euro weniger als das alte Basismodell mit 4.799 Euro gekostet hat.

Mehr Laufzeit im Alltag

Auch eine zweite Anpassung beim VR Walker zielt auf die Konkurrenz: Im Alltag soll die Laufzeit bis zu 90 Minuten anstelle der vormals angegebenen 60 Minuten betragen. Das entspricht exakt dem Wert, den MSI für VR One bekanntgegeben hat. Zwei Gründe hätten Schenker jetzt zur Anpassung bewegt: „Detailverbesserungen an der Hardware und eine optimierte Firmware“ sowie der Wechsel der Bemessungsgrundlage von synthetischen Benchmarks auf spielbare VR-Anwendungen.

MSI VR One
MSI VR One (Bild: MSI)

Der Schenker XMG Walker VR kann bereits bestellt werden, die Fertigungszeit beträgt zwei bis drei Werktage. Das System von MSI ist hingegen bisher nur angekündigt worden. Die Auslieferung beginnt im November.