High Dynamic Range: Samsung-TVs spielen YouTube nach Update in HDR ab

Nicolas La Rocco 24 Kommentare
High Dynamic Range: Samsung-TVs spielen YouTube nach Update in HDR ab
Bild: Samsung

Samsung-Fernseher des aktuellen Jahrgangs können nach einem Update der YouTube-App HDR-Videomaterial wiedergeben. Neben physischen Medien und den bekannten Streaming-Anbietern gibt es damit einen weiteren Kanal für HDR-Content.

Software-Update bis Ende des Jahres

Wie Samsung auf seinem Nachrichtenportal beschreibt, sind für die Wiedergabe von HDR-Videomaterial über die YouTube-App alle Ultra-HD-Fernseher sowie alle Modelle der Quantum-Dot-Serie des Jahrgangs 2016 geeignet. Die Abspieloption wird über ein automatisches Software-Update freigeschaltet, das ab sofort global und stufenweise verteilt wird. Bis Ende Dezember sollen es alle geeigneten Fernseher erhalten haben.

HDR-Content kann dann zum Beispiel über den von YouTube erstellen 4K-Kanal abgespielt werden, der auch eine Playlist speziell für HDR-Videos bietet. YouTube hatte HDR für seine Plattform Anfang November angekündigt und damals schon die Unterstützung von Samsung-Fernsehern in Aussicht gestellt. YouTube unterstützt HDR in zahlreichen Auflösungen, mit bis zu 60 FPS sowie in den Farbräumen Rec. 2020 oder Rec. 709. Als Container können MOV, MP4 und MKV zum Einsatz kommen, jeweils mit unterschiedlicher unterstützter Codierung.

Was YouTube-Creator alles beim Upload von HDR-Videos zu beachten haben, vor allem bei HDR-Metadaten und der Electro-Optical Transfer Function (PDF), hat Google auf einer Supportseite zusammengefasst, die auch empfohlene Authoring-Tools auflistet.

Neuer HDR-Content

Passend zum Start von YouTube in HDR auf Samsung-Fernsehern sollen über die App auch neue HDR-Videos der Kanäle MysteryGuitarMan und Jacob + Katie Schwarz angeboten werden. Letzterer bietet zum Beispiel imposante HDR-Aufnahmen in bis zu 8K-Auflösung. Da YouTube für jedes HDR-Video nach dem Upload auch eine SDR-Version ablegt, sind die Videos zu allen Abspielgeräten kompatibel.