Dirt Rally: PSVR-Unterstützung kommt als DLC für zehn Euro Notiz

Max Doll 16 Kommentare
Dirt Rally: PSVR-Unterstützung kommt als DLC für zehn Euro
Bild: Codemasters

Dirt Rally wird PlayStation VR unterstützen. Das hat jedoch einen Preis: Das Headset kann nur nach dem Kauf des zehn Euro teuren PS-VR-DLCs genutzt werden. Dies gilt zumindest für Nutzer, die den Titel bereits erworben haben. Im Handel soll eine neue Retail-Version angeboten werden, die Hauptspiel und den DLC enthält.

Die Erweiterung ermöglicht es jedoch nicht nur, das VR-Headset zusammen mit dem Spiel einzusetzen, sondern auch, einen zweiten Spieler hinzuzuziehen. Der ebenfalls enthaltene „Co-Drive-Mode“ erlaubt es einem zweiten Spieler, mit einem Dual-Shock-4-Controller den Beifahrer zu mimen und anhand des Bildes auf dem Fernseher Anweisungen zu geben.

Erscheinen wird der DLC in den „kommenden Wochen“. Auf dem PC kann ein VR-Headset hingegen ohne Mehrkosten genutzt werden.