Sony SF-G: Die „schnellste SD-Karte der Welt“ schreibt mit 299 MB/s

Michael Günsch 20 Kommentare
Sony SF-G: Die „schnellste SD-Karte der Welt“ schreibt mit 299 MB/s
Bild: Sony

Nach eigenen Angaben hat Sony die derzeit schnellste SD-Karte der Welt vorgestellt. Beim Schreiben übertrifft die SF-G-Serie mit bis zu 299 MB/s die bisherigen Spitzenreiter von Lexar und SanDisk, die es auf 260 MB/s bringen. Lesend herrscht mit 300 MB/s Gleichstand.

Die hohe Schreibgeschwindigkeit will Sony durch die „einzigartige Firmware“ erreicht haben. Im großen SDXC-Format (nicht microSD) werden Speicherkapazitäten von 32, 64 und 128 GByte geboten. Die Geschwindigkeitsklassen Class 10 (C10) und UHS Class 3 (U3), die unter gewissen Bedingungen konstante sequenzielle Schreibraten von mindestens 10 MB/s und 30 MB/s vorsehen, werden erfüllt. Mit 300 MB/s in der Spitze arbeiten die Karten am Limit der UHS-II-Schnittstelle, die mit bis zu 312 MB/s angegeben wird. Erst UHS-III soll nochmals deutlich höhere Übertragungsraten ermöglichen: Bis zu 624 MB/s werden versprochen.

SF-G mit 128 GByte
SF-G mit 128 GByte (Bild: Sony)
Die aktuell schnellsten SD-Karten (SDXC)
Modell Max. Leserate* Max. Schreibrate*
Sony SF-G SDXC 300 MB/s 299 MB/s
Lexar Professional 2000x SDXC 300 MB/s 260 MB/s
SanDisk Extreme Pro SDXC
*laut Hersteller

Kartenleser und Verfügbarkeit

Die vornehmlich für die Bereiche Fotografie und Videos bestimmten Speicherkarten der SF-G-Serie werden voraussichtlich im „Frühjahr 2017“ erhältlich sein, Preise nannte Sony noch nicht. Passend dazu wird der SD-Kartenleser MRW-S1 für den gleichen Zeitraum in Aussicht gestellt, der mit USB 3.1 Gen1 effektiv USB 3.0 bietet, was aber für 300 MB/s genügt.