TCL: Drei BlackBerry-Smartphones für 2017 geplant

Mahir Kulalic 0 Kommentare
TCL: Drei BlackBerry-Smartphones für 2017 geplant
Bild: BlackBerry Mobile

Seit Ende letzten Jahres kümmert sich der chinesische Konzern TCL Communication unter Lizenz um Smartphones der Marke BlackBerry. Mit dem neuen KeyOne zeigte das Unternehmen zum MWC 2017 das erste Modell für dieses Jahr – zwei weitere sollen folgen.

Das sagte Nicolas Zibell, CEO von TCL Communication, in einem Interview. Auch wenn das KeyOne das letzte von BlackBerry Limited entwickelte Smartphone ist, kümmert sich TCL als BlackBerry Mobile um Vermarktung und Vertrieb. Das neue Modell mit Tastatur soll im April erscheinen, für den Rest des Jahres seien zwei weitere Modelle an der Reihe.

BlackBerry KeyOne
BlackBerry KeyOne (Bild: BlackBerry Mobile)

Neue Modelle ohne Tastatur

Laut Aussagen nicht näher genannter Quellen gegenüber CNET soll es sich dabei um Geräte ohne Tastatur handeln, die praktisch die Nachfolge des DTEK50 und des kürzlich gezeigten Topmodell DTEK60 antreten sollen. Gleichzeitig soll sich TCL von dem DTEK-Namensschema trennen, das von einer vorinstallierten Sicherheitsanwendung von BlackBerry Limited abgeleitet ist.

Auch Nokia ist unter Lizenz zurück

Ein weiterer Pionier der Smartphone-Branche kehrt ebenfalls unter Lizenz zurück: Die Nokia-nahe Firma HMD Global kümmert sich in diesem Fall um die Vermarktung, Entwicklung und den Verkauf von Smartphones und Feature Phones unter dem Namen des finnischen Herstellers. Zum MWC 2017 zeigte HMD nachdem bereits vorgestellten Nokia 6 die Modelle 3 und 5 sowie eine Neuauflage des Klassikers 3310.