Call of Duty: Diesjähriger Teil kehrt zum Zweiten Weltkrieg zurück Notiz

Max Doll 76 Kommentare
Call of Duty: Diesjähriger Teil kehrt zum Zweiten Weltkrieg zurück
Bild: Activision

Das diesjährige Call of Duty wird, wie über Gerüchte schon länger zu hören war, wieder im Zweiten Weltkrieg spielen. Das unterstreicht auch der Name: Vorgestellt wird der Titel als „Call of Duty: WW2“. Damit kehrt die Serie unter Federführung von Sledgehammer Games zu ihren Ursprüngen zurück.

Abseits eines einzelnen Teaserbilds, das lediglich das Setting bestätigt, hat Activision noch keinerlei Informationen zum Spiel verraten. Die eigentliche Vorstellung soll über einen Livestream am 26. April, dem kommenden Mittwoch, erfolgen.

Nach den enttäuschenden Verkaufszahlen des 2016er-Call-of-Duty, Infinite Warfare (Test), soll die Serie wieder zur ihren Wurzeln zurückkehren. Activision-CEO Eric Hirshberg stellte gegenüber Investoren zuletzt aber klar, dass „WW2“ keine Reaktion auf diese Entwicklung darstellen würde, vielmehr sei das Spiel mit langer Vorlaufzeit geplant worden.