Welcome to Hope County: Far Cry 5 führt den Spieler nach Montana, USA Notiz

Michael Günsch 71 Kommentare
Welcome to Hope County: Far Cry 5 führt den Spieler nach Montana, USA
Bild: Ubisoft

Ubisoft hat den Ort des Geschehens für den kommenden Teil der Actionspiel-Reihe Far Cry enthüllt: Far Cry 5 spielt in den USA, genauer im US-Bundesstaat Montana. „Welcome to Hope County“ heißt es in einem knappen Trailer.

Mehr Details sind in Kürze zu erwarten, denn am 26. Mai soll der Ankündigungstrailer folgen. Erstmals spielt ein Titel der Serie in den USA. Kleidung und Gebäude im Trailer lassen ein eher modernes Setting vermuten, was Gerüchten um ein Wild-West-Szenario zumindest in puncto Zeitalter widerspricht. Far Cry 4 (Test) spielte im Himalaya, das zuletzt erschienene Far Cry Primal (Test) tanzte mit dem Setting in der Mittelsteinzeit gänzlich aus der Reihe.

Update 24.05.2017 20:55 Uhr

Ubisoft liefert ein weiteres Informationshäppchen in Form einer Abbildung. Die Grafik bestätigt das moderne Setting und deutet eine religiöse Thematik an, was Spekulationen um einen Sektenkult im Spiel anheizt.

Far Cry 5 – Key Art
Far Cry 5 – Key Art (Bild: Ubisoft)