Verfilmung: The Witcher kommt als Serie auf Netflix

Michael Günsch 94 Kommentare
Verfilmung: The Witcher kommt als Serie auf Netflix
Bild: CD Projekt Red

Die auf den Büchern von Andrzej Sapkowski basierende Saga The Witcher, die als Vorlage für die gleichnamige Videospielserie diente, erhält eine Serie auf Netflix. Dies gaben der US-amerikanische Streaming-Dienst Netflix sowie die polnische Produktionsfirma Platige Image heute offiziell bekannt.

Der Ankündigung zufolge ist eine englischsprachige Drama-Serie auf Netflix geplant. Laut einem Tweet von Platige Image haben die Arbeiten bereits begonnen. Sapkowski soll dabei als kreativer Berater zur Seite stehen.

Die Aufgaben des ausführenden Produzenten werden sich Sean Daniel (Die Mumie, The Expanse) und Jason Brown (The Expanse) neben Tomek Baginski, der für seinen Kurzfilm The Cathedral für den Oscar nominiert war und für sein Werk The Fallen Art 2006 den BAFTA gewann, sowie Jarek Sawko (The Fallen Art, Another Day of Life) von Platige Image teilen.

I’m thrilled that Netflix will be doing an adaptation of my stories, staying true to the source material and the themes that I have spent over thirty years writing [...] I’m excited about our efforts together, as well as the team assembled to shepherd these characters to life.

Andrzej Sapkowski

In der Pressemitteilung von Platige Image heißt es, dass Baginski zudem mindestens bei „einer Folge jeder Staffel“ die Rolle des Regisseurs übernimmt – ein Hinweis, dass mehrere Staffeln erwogen werden. Baginski hatte für alle drei Teile der Rollenspielserie The Witcher vom polnischen Studio CD Projekt das Intro geschaffen.

In Sapkowskis Fantasy-Büchern und den darauf aufbauenden Videospielen dreht sich alles um den Hexer Geralt von Riva. Als Hexer mit übermenschlichen Fähigkeiten gesegnet, bekämpft der Protagonist Fabelwesen und Monster mit Schwert, Trank und Zauber.