Restrukturierung: Microsoft streicht jeden 10. Arbeitsplatz in Deutschland

Michael Günsch 46 Kommentare
Restrukturierung: Microsoft streicht jeden 10. Arbeitsplatz in Deutschland
Bild: efes | CC0 1.0

Die von Microsoft angekündigte Restrukturierung wird Arbeitsplätze kosten. Konkrete Zahlen hat das Unternehmen aus Redmond bisher nicht genannt. Die WirtschaftsWoche hat nun aus Unternehmenskreisen erfahren, dass in Deutschland 270 der rund 2.700 Stellen gestrichen werden sollen.

Betriebsbedingte Kündigungen werde es nicht geben, heißt es in dem Bericht. Doch müssten sich die betroffenen Mitarbeiter firmenintern neu bewerben. Der Großteil müsse aber gegen eine Abfindung das Unternehmen verlassen. In einer internen Mail soll Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, vor Kurzem noch angedeutet haben, dass sich durch die globale Neuorganisation des Unternehmens Chancen auf eine Stärkung des Standorts ergeben.

Microsoft organisiert Vertrieb neu

Anfang Juli hatte Microsoft-CEO Satya Nadella eine umfangreiche Neuausrichtung der Bereiche Marketing und Vertrieb angekündigt. Weltweit sollen tausende Stellen abgebaut werden – dreiviertel davon außerhalb der USA.