Radeon RX 560D: Radeon RX 460 mit neuem Namen für China

Michael Günsch 24 Kommentare
Radeon RX 560D: Radeon RX 460 mit neuem Namen für China

Ähnlich wie AMD schon bei der Radeon RX 470D vorgegangen ist, soll nun eine Radeon RX 560D folgen. Abermals nur für den chinesischen Markt bestimmt soll es sich dabei im Endeffekt um eine umbenannte Radeon RX 460 handeln. Folglich bietet die RX 560D nur 896 Shader, während die global vertriebene RX 560 über 1.024 Shader verfügt.

Restbestände unter neuem Namen

Die bisher unbestätigten Informationen stammen aus Asien: Laut der Website MyDrivers soll die Radeon RX 560D noch in diesem Monat ausgeliefert werden. Auf diesem Weg plant AMD Restbestände der Radeon RX 460 mit neuem Namen und neuem BIOS an den Mann zu bringen. Durch die deaktivierten Recheneinheiten der kleineren Polaris-GPU soll die RX 560D deutlich weniger Strom als eine Radeon RX 560 (Test) mit dem Vollausbau benötigen.

Während die schnelleren Modelle RX 470/570 und RX 480/580 durch den Mining-Boom kaum noch erhältlich sind, gebe es von der RX 460 noch hohe Lagerbestände.

Bei der Radeon RX 470D ging AMD einen ähnlichen Weg. Allerdings erfolgte hier keine simple Umbenennung. Stattdessen wurde die Polaris-10-GPU in einer dritten Variante mit nur 1.792 aktiven Shader-Einheiten in China auf den Markt gebracht. Die Radeon RX 470 bietet dagegen 2.048 Shader-Einheiten und die Radeon RX 480 mit 2.304 Shadern den Vollausbau von Polaris 10.