Medion P61110: Multi-Room-Lautsprecher mit Alexa für 99 Euro

Jan-Frederik Timm 21 Kommentare
Medion P61110: Multi-Room-Lautsprecher mit Alexa für 99 Euro
Bild: Medion

Medion steigt zur IFA 2017 mit den Fitnessarmbändern E1000 und S2000 nicht nur in den Markt für Wearables sondern auch den für Multi-Room-Audiosysteme ein. Vier akustisch unterschiedlich stark ausgelegte Lautsprecher mit WLAN wird es zum Start geben. Einer davon unterstützt Amazon Alexa.

Zylindrischer WLAN-Lautsprecher im Stil von Amazon Echo

Der Medion P61110 sieht dem Amazon Echo mit Alexa (Test) nicht nur verblüffend ähnlich, er birgt neben dem Audiosystem auch dessen digitalen Assistenten in sich. Mit 185 × 75 × 75 mm bei ca. 0,5 kg Gewicht fallen die Abmessungen gegenüber dem Original (235 × 84 × 84 Millimeter bei knapp 1,0 kg) geringer aus, welchen Einfluss das auf die verbaute Technik hat, bleibt vorerst allerdings offen.

Amazon Echo setzt zum Erfassen von Spracheingaben im Raum auf sieben Mikrofone, Medion spricht beim P61110 oberflächlich von „Fernfeld-Spracherkennung“. Wie gut sie funktioniert, müssen Tests zeigen. Das gilt auch für den Klang: Amazon Echo setzt auf einen Mittel-Hoch- und einen Tieftöner mit Bassreflexsystem, Medions P61110 auf ein System mit „5 Watt RMS Ausgangsleistung“. Neben WLAN nach 802.11n (2,4 GHz) und Bluetooth 4.1 zur drahtlosen Kommunikation erlaubt auch der integrierte Akku einen Betrieb abseits der Steckdose. Zur Laufzeit gibt es aber noch keine Angabe. Dafür zum Preis: 99 Euro soll der Medion P61110 kosten, wenn er „im vierten Quartal“ erhältlich sein wird. Amazon Echo kostet regulär 179,99 Euro, ist aber regelmäßig für 129,99 Euro zu bekommen.

Medion Life P61110
Medion Life P61110 (Bild: Medion)

Vier Modelle für umfangreiche Multi-Room-Systeme

Noch keinen Preis nennt Medion hingegen für die drei weiteren WLAN-Lautsprecher mit unterschiedlicher Ausgangsleistung von 15 Watt, 2 × 10 Watt oder 2 × 10 Watt und 20 Watt Subwoofer (jeweils RMS). Auch sie bieten einen Akku und werden im 4. Quartal erscheinen.

Eine beliebige Anzahl und Kombination dieser Geräte lässt sich per App von Medion zum Multi-Room-Setup vereinen. Auch das Anlegen von Gruppen wird damit möglich sein.

Multi-Room-Steuerung per App, noch nicht über Alexa

Die Steuerung muss vorerst allerdings zwingend über die App erfolgen, die Steuerung über Alexa ist noch nicht integriert. Amazon hatte diese Funktion am Dienstagabend ebenfalls zur IFA 2017 angekündigt, das entsprechende SDK wird aber erst Anfang des kommenden Jahres zur Verfügung stehen. Ab diesem Zeitpunkt sollen sich Amazon Echo, Echo Dot und kompatible WLAN-Lautsprecher von Drittanbietern zu Multi-Room-Systemen zusammen fassen lassen, deren Steuerung über Alexa vorgenommen werden kann.