GTX 1080 Mini: Gigabyte stellt die schnellste ITX-Grafikkarte mit 17 cm

Wolfgang Andermahr 46 Kommentare
GTX 1080 Mini: Gigabyte stellt die schnellste ITX-Grafikkarte mit 17 cm

Bis jetzt hatte Zotac mit der GeForce GTX 1080 Mini (Test) die „schnellste, kurze“ GeForce GTX 1080 im Portfolio. Dies ändert sich nun mit der Gigabyte GeForce GTX 1080 Mini ITX. Wie der Name bereits verdeutlicht, ist die neue Grafikkarte gerade einmal 17,0 cm lang. Das sind vier Zentimeter weniger als bei der Konkurrenz.

Mini-Version mit Standardtakt und OC-Modus

Auf Kosten der Performance soll dies nicht gehen. Gigabyte gibt für die GeForce GTX 1080 Mini ITX einen Basis-Takt von 1.607 MHz und eine durchschnittliche Turbo-Frequenz von 1.733 MHz an. Das entspricht Nvidias Referenzangaben für die GeForce GTX 1080 Founders Edition. Darüber hinaus gibt es einen per Gigabyte-Tool freischaltbaren „OC-Modus“. Dann erhöht sich der Basis-Takt um 25 MHz und der durchschnittliche Turbo um 38 MHz. Der acht Gigabyte große GDDR5X-Speicher wird mit den gewöhnlichen 5.500 MHz angesteuert.

Gigabyte GeForce GTX 1080 Mini ITX

Das Kühlsystem der GeForce GTX 1080 Mini ITX fällt simpel aus. Platz für einen großen Kühlkörper ist nicht vorhanden, entsprechend fällt der Radiator klein aus. Drei Heatpipes helfen bei der Wärmeabfuhr. Zudem gibt es noch einen Axial-Lüfter mit einem Durchmesser von 90 mm. Bei niedrigen GPU-Temperaturen schaltet der sich auch auf der Mini-Ausgabe ab. Das komplette Design der Grafikkarte orientiert sich an Gigabytes restlichen Mini-Beschleunigern.

Die Stromversorgung wird auf der GeForce GTX 1080 Mini ITX mit einem Acht-Pin-Stromstecker sicher gestellt. Aufgrund der angegebenen technischen Spezifikationen ist davon auszugehen, dass das Gigabyte-Modell höchstens gleich schnell, womöglich minimal langsamer, aber auf jeden Fall kürzer als die Zotac GeForce GTX 1080 Mini ist. Das lässt sich auch mit den vorhandenen Taktraten nur schwer einschätzen, da die Geschwindigkeit primär von der unbekannten maximalen Leistungsaufnahme und von der Kühlleistung abhängig ist.

Die GTX 1080 Mini ITX ist derzeit noch nicht verfügbar

Als Monitoranschlüsse stehen ein Dual-Link-DVI-, ein HDMI-2.0b- sowie drei DisplayPort-1.4-Ausgänge zur Verfügung. Im deutschen Handel ist die Gigabyte-Grafikkarte derzeit noch nicht angekommen.