Nanoxia Project S Mini & Midi: Kleinere Glas-Gehäuse mit Schublade sind marktreif

Thomas Böhm 24 Kommentare
Nanoxia Project S Mini & Midi: Kleinere Glas-Gehäuse mit Schublade sind marktreif
Bild: Nanoxia

Nanoxia entlässt die beiden Gehäuse Project S Mini und Midi in den Handel. Die kleineren Ableger des Project S wurden erstmals zur Computex 2017 gezeigt und werden jetzt inklusive aller Details vorgestellt. Beide Hardware-Behausungen nutzen wie ihr großer Bruder ein Schubladen-Design und besitzen ein großes Glasfenster.

Gemeinsames Design, aber verschiedene Formate

Die Project-S-Reihe von Nanoxia hat als eindeutiges Erkennungsmerkmal das sogenannte „Schubladen-Design“. Anstelle ein Seitenteil zu entfernen, kann die Hardware erreicht werden, indem der auf Schienen befestigte Mainboard-Tray samt der Frontpartie aus dem Gehäuse gezogen wird. Weitere Gemeinsamkeiten sind eine Seitenwand aus Glas sowie die Aluminium-Front, welche ein modernes Frontpanel mit zwei USB-3.0-Anschlüssen des Typs A sowie einem gegen falsch orientiertes Einstecken geschützten USB Typ C beherbergt. Unterschiede gibt es hingegen bei der Größe: Das Project S nimmt Mainboards bis zum ATX-Format auf, das Project S Midi maximal ein Micro-ATX-Board und das Project S Mini ist auf Mini-ITX begrenzt.

Project S Mini: PC im HiFi-Rack

Besonders kompakt ist das Project S Mini, das sich auf eine Bauhöhe von 118,5 mm beschränkt. Soll ein Mini-ITX-Mainboard mit einer Grafikkarte kombiniert werden, so muss diese aufgrund der flachen Bauweise seitlich verbaut werden. Das dafür notwendige Riser-Kabel befindet sich im Lieferumfang. Prozessorkühler dürfen eine Höhe von 65 mm nicht überschreiten und zur Energieversorgung muss auf ein kleines SFX-Netzteil zurückgegriffen werden.

Entsprechend eingeschränkt werden die Belüftungsoptionen: Nur drei Mini-Lüfter mit 60 mm Rahmenbreite finden im Project S Mini Platz. Für Grafikkarte und Netzteil befinden sich Lüftungsöffnungen im Gehäuseboden, die mit Staubfiltern ausgestattet sind. Als Massenspeicher können zwei 2,5"-SSDs sowie eine 3,5"-Festplatte eingebaut werden.

Project S Midi als Zwischenstufe

Mit einer Höhe von 163 mm und der Möglichkeit, Micro-ATX-Hauptplatinen einzusetzen, füllt das Nanoxia Project S Midi die Lücke zwischen dem großen Project S und der Mini-Ausgabe. Wie im Project S Mini können auch im Midi drei Datenträger eingesetzt werden, von welchen zwei im 2,5"-Format und einer in 3,5 Zoll ausgeführt sein darf. Die Grafikkarte wird hier im gängigen Hochkant-Format eingesetzt und darf bis zu 300 mm lang sein. Das Netzteil darf ebenfalls dem Standard-Format (ATX) entsprechen.

Zur Kühlung steht nun mehr Platz zur Verfügung, weshalb neben zwei Ventilatoren in 60-mm-Ausführung drei weitere Lüfter mit 120 mm Rahmenbreite eingesetzt werden können. Einer dieser Montageplätze ist hinter der Front und soll die Möglichkeit bieten, den 120-Millimeter-Radiator einer Wasserkühlung aufzunehmen. Sofern herkömmlich mit Luft gekühlt wird, gilt ein Höhenlimit von 110 mm für Prozessorkühler.

Bereits im Handel

Die neuen Project-S-Gehäuse sind ab sofort für 139,99 Euro (Mini) und 159,99 Euro (Midi) im Handel erhältlich und werden schon im Preisvergleich aufgeführt. Das große Project S ist ab gut 230 Euro gelistet und sowohl in Schwarz als auch in Silber verfügbar. Die kleineren Varianten werden hingegen nur in Schwarz angeboten.

Nanoxia Project S Mini Nanoxia Project S Midi Nanoxia Project S
Mainboard-Format: Mini-ITX Micro-ATX, Mini-ITX ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 309 × 502 × 119 mm (18,02 Liter)
Seitenfenster
380 × 415 × 163 mm (25,71 Liter)
Seitenfenster
460 × 490 × 250 mm (56,35 Liter)
Seitenfenster
Material: Stahl, Aluminium, Glas
Nettogewicht: 6,50 kg 8,50 kg 11,70 kg
I/O-Ports: 1 × USB 3.1 Type C, 2 × USB 3.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung
Einschübe: 1 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
2 × 3,5" (intern)
3 × 2,5" (intern)
vollmodulare Laufwerkskäfige
Erweiterungsslots: 2 4 7
Lüfter: Seitenteil rechts: 3 × 60 mm (optional) Front: 1 × 120 mm (optional)
Heck: 2 × 60 mm (optional)
Seitenteil rechts: 2 × 120 mm (optional)
Front: 2 × 120 mm (2 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (optional)
Deckel: 3 × 120 mm (3 × 120 mm inklusive)
Boden: 2 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Netzteil, Seitenteil Front, Netzteil, Seitenteil, Heck Deckel, Front, Netzteil, Boden
Kompatibilität: CPU-Kühler: 65 mm
GPU: 270 mm
Netzteil: ?
SFX-Formfaktor
CPU-Kühler: 110 mm
GPU: 300 mm – 330 mm
Netzteil: ?
CPU-Kühler: 170 mm
GPU: 400 mm
Netzteil: ?
Preis: ab 130 € ab 140 € ab 195 €