Google Pixel C: Verkauf des Android-Tablets eingestellt Notiz

Mahir Kulalic 31 Kommentare
Google Pixel C: Verkauf des Android-Tablets eingestellt

Google hat den Verkauf des Android-Tablets Pixel C vollständig eingestellt. Zuvor war bereits die 32-GByte-Version aus dem Sortiment genommen worden, nur noch die Variante mit doppeltem Speicher blieb in Bestand.

Das Pixel C (Test) ist mittlerweile rund zwei Jahre alt und war dank optionaler Volltastatur auch für den Produktiveinsatz gedacht. Zudem stellte das Pixel C das erste Tablet dar, das Google ohne Hardware-Partner entwickelte, weswegen das Tablet nicht mehr Nexus hieß. Ebenso verfährt Google bei seinen Smartphones, die in diesem Jahr mit Pixel 2 (XL) (Test) in zweiter Generation erschienen sind.

Über die eigene Suchmaschine ist der Eintrag im Google Store noch aufzufinden, erreichbar ist er aber nicht mehr – stattdessen folgt eine Weiterleitung auf die Geräte-Übersicht im Shop. Angeboten wird nur noch die Tastatur zum Preis von 130 Euro.

Das Pixel C ist in der Google-Suche noch zu finden, aber nicht abrufbar
Das Pixel C ist in der Google-Suche noch zu finden, aber nicht abrufbar