Snapdragon 835 für PCs: Asus und HP liefern erste Systeme mit langen Laufzeiten

Nicolas La Rocco 94 Kommentare
Snapdragon 835 für PCs: Asus und HP liefern erste Systeme mit langen Laufzeiten
Bild: HP

Qualcomm hat am Abend im Rahmen des Snapdragon Tech Summits weitere Details zur Snapdragon 835 Mobile PC Platform für Windows 10 bekannt gegeben. Dazu zählen weitere Angaben zur Laufzeit, Leistung, Temperaturentwicklung und unterstützten Apps. Mit Asus und HP gibt es auch gleich zwei erste OEMs der neuen SoC-Plattform.

Den primär aus Smartphones bekannten Snapdragon 835 (Test) von Qualcomm wird es bald auch in Laptops und 2-in-1-Systemen mit Windows 10 geben. Zum diesjährigen Snapdragon Tech Summit hat Qualcomm weitere Spezifikationen der Plattform und erste Anbieter von entsprechend ausgestatteten Systemen bekannt gegeben.

Qualcomm will mit der Snapdragon 835 Mobile PC Platform – so der vollständige Name – eine Grundlage für Windows-Dauerläufer mit schneller Internet-Anbindung schaffen. In jedem System mit Qualcomms System-on-a-Chip steckt automatisch auch das bis zu 1 Gbit/s im LTE-Downlink schaffende Snapdragon-X16-Modem. Wie ein Smartphone sollen dann auch die größeren mobilen Begleiter immer online sein können.

Mit Standby 25 Stunden Laufzeit

Erneut bewirbt Qualcomm die Plattform über die im Vergleich zu klassischen Systemen lange Akkulaufzeit. Erste Angaben dazu hatte Qualcomm vor wenigen Wochen im Rahmen des 4G/5G Summits gemacht. 16 bis 18 Stunden seien erreichbar, hieß es zur Konferenz in Asien. Jetzt hat Qualcomm im Detail bekannt gegeben, wie sich die Akkulaufzeit eines Systems beispielhaft zusammensetzen könnte, um mit Pausen über 25 Stunden Betriebszeit zu erreichen.

Qualcomm geht dabei von einer Mischung aus Arbeiten, Surfen, Videokonferenzen und Connected-Standby von sieben Stunden aus, gefolgt von einer weiteren Stunde Connected-Standby, einer Stunde Videostreaming und elf Stunden Connected-Standby in der Nacht auf den zweiten Tag. Darauf folgen am zweiten Tag schließlich noch einmal Arbeiten und Surfen mit insgesamt über fünfeinhalb Stunden. Zwei namentlich nicht genannte Konkurrenten mit 2-in-1-Systemen sollen hingegen nur sieben und knapp fünf Stunden erzielen, allerdings fehlen jeweils Angaben zur genauen Nutzung.

Windows läuft nativ, x86-Anwendungen im Emulator

Windows 10 und auch das neue Windows 10 S werden nativ auf Systemen mit Snapdragon 835 laufen. Der Windows-Kernel, alle Treiber und alle mit Windows 10 kommenden vorinstallierten Apps sollen für den optimalen Betrieb kompiliert worden sein. Unterstützt werden zudem grundsätzlich alle nachträglich installierten Anwendungen, auch wenn diese nicht nativ für die Plattform konzipiert wurden. x86-Anwendungen müssen allerdings von einem von Microsoft speziell für die Plattform entwickelten Emulator ausgeführt werden. UWP-Anwendungen lassen sich laut Qualcomm mit vorhandenen Entwicklerwerkzeugen ohne viel Aufwand nativ auf die Plattform bringen, laufen ansonsten aber ebenfalls nur im Emulator.

Windows 10 on Snapdragon 835 Präsentation
Windows 10 on Snapdragon 835 Präsentation (Bild: Qualcomm)

Balance aus Leistung, Laufzeit und Temperatur

Wie es um die Leistung des Snapdragon 835 für Windows 10 bestellt ist, demonstriert Qualcomm anhand einer kleinen Auswahl von Apps sowie Windows-Abläufen und wie lange die Ausführung dauert. Erneut werden zwei namentlich nicht genannte Konkurrenten mit unbekannter Hardware zum Vergleich herangezogen. Bing Finance und Photos lädt der Snapdragon 835 schneller, PowerPoint, Amazon unter Edge oder ein PDF im Acrobat Reader hingegen nicht. Auch bei der für die Installation benötigten Zeit schneidet Qualcomm schlechter ab. Qualcomm sagt, das Unternehmen strebe eine Balance zwischen Laufzeit und Leistung an und nicht die Leistungsspitze. Die gemessenen Unterschiede zum Nachteil des Snapdragon 835 seien für den Endanwender im Alltag weniger ausschlaggebend als etwa eine lange Laufzeit.

Windows 10 on Snapdragon 835 Präsentation
Windows 10 on Snapdragon 835 Präsentation (Bild: Qualcomm)
Windows 10 on Snapdragon 835 Präsentation
Windows 10 on Snapdragon 835 Präsentation (Bild: Qualcomm)

Im Vergleich zu vier Wettbewerbern mit klassischer Hardware bestückter PC-Systeme will Qualcomm zudem Geräte mit einer niedrigen Betriebstemperatur und konstant hoher Leistung ermöglichen. Der Snapdragon 835 soll rund 10 °C kühler laufen als andere Prozessoren – wahrscheinlich sind AMD und Intel gemeint – und seine Leistung halten können, während die anonyme Konkurrenz mit steigender Laufzeit weniger FPS erzielt.

Erste Systeme von Asus und HP

Asus und HP sind die ersten von Qualcomm genannten Anbieter von Windows-Systemen mit der Snapdragon 835 Mobile PC Platform. Asus kombiniert beim NovaGo ein klassisches Laptop mit einem Touch-Display und Drehscharnier. Das NovaGo kommt mit 13,3-Zoll-Display und Full-HD-Display und wiegt 1,36 Kilogramm. Vorinstalliert ist Windows 10 S, das sich bis 29. September 2018 kostenfrei auf Windows 10 upgraden lässt. Das System lässt sich mit bis zu 8 GB RAM und bis zu 256 GB UFS 2.0 ausrüsten. Mit dieser Ausstattung soll das NovaGo 799 US-Dollar kosten, mit 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz sind es 599 US-Dollar.

Für Deutschland nennt Asus einen Mindestpreis von 799 Euro und das erste Quartal 2018 als voraussichtlichen Verfügbarkeitstermin. Welche Ausstattung sich dahinter verbirgt, ist allerdings nicht bekannt gegeben worden.

Asus NovaGo mit Snapdragon 835

HP zeigt mit dem Envy x2 ein 2-in-1 im Stile des Microsoft Surface, ebenfalls mit Windows 10 S und ebenfalls bis Ende September kostenlos auf die vollwertige Version aufrüstbar. Das Envy x2 kommt mit beleuchteter Tastatur sowie Kickstand, der einen Aufstellwinkel des Tablets zwischen 110 und 150 Grad erlaubt. Das Display ist 12,3 Zoll groß und bietet im 16:10-Format 1.920 × 1.200 Pixel. Auch bei HP werden bis zu 8 GB RAM und bis zu 256 GB UFS 2.0 geboten. Das Gerät kommt mit einem für Windows Ink zertifizierten Stylus und soll 20 Stunden Laufzeit oder 700 Stunden Standby erreichen. Es soll im Frühjahr 2018 zu einem unbekannten Preis verfügbar werden.

HP Envy x2 mit Snapdragon 835