Dell S2419HM & S2719DM: Monitore mit Corning Glass und 600 cd/m² für HDR

Michael Günsch 38 Kommentare
Dell S2419HM & S2719DM: Monitore mit Corning Glass und 600 cd/m² für HDR
Bild: Dell

Mit besonders schlank und sehr hell lassen sich die neuen „Ultrathin“-Monitore von Dell beschreiben. Dabei soll Cornings Iris Glass helfen. Auf 24 und auf 27 Zoll werden Full HD und WQHD geboten. Das IPS-Panel soll eine Helligkeit von bis zu 600 cd/m² erreichen.

Corning Iris Glass ermöglicht schlanke Bauweise

Cornings Iris Glass wird bereits bei Fernsehern mit Edge-Lit-Backlight als Lichtleiterplatte (Light-Guide Plate) eingesetzt. Herkömmliche Polymer-Lösungen dehnen sich bei Erwärmung aus, weshalb unter anderem ein Luftspalt nötig wird, um dies zu kompensieren. Beim Iris Glass sei dies nicht nötig und somit können die Displays noch dünner ausfallen. Gegenüber herkömmlichem Glas soll das Spezialglas bessere Eigenschaften beim Farbwechsel bieten.

Für die neuen Monitore S2419HM und S2719DM nutzt Dell Corning Iris Glass, um die sehr dünne Bauweise zu ermöglichen. An der dünnsten Stelle ist das Display-Gehäuse nur 5,5 mm dick, am dicksten Punkt misst es 29 mm. Der Standfuß erfordert dann aber doch mehr Platz auf dem Schreibtisch, sodass dies vornehmlich eine Design-Entscheidung ist. Die gläserne Lichtleiterplatte soll zudem dabei helfen, eine hohe Helligkeit mit bis zu 600 cd/m² in der Spitze zu liefern. Die Hintergrundbeleuchtung wird als flimmerfrei beschrieben, ein Modus zur Reduzierung des blauen Lichts, um die Augen zu schonen, geboten.

IPS mit Full HD oder WQHD

Der S2419HM liefert 1.920 × 1.080 Bildpunkte auf 23,8 Zoll, der S2719DM 2.560 × 1.440 auf 27 Zoll. Beide besitzen ein LCD-Panel mit IPS-Technik, die in der Regel für eine hohe Blickwinkelstabilität steht. Mit etwas mehr als 99 Prozent sRGB und 85 Prozent DCI-P3 handelt es sich nicht um Wide-Gamut-Displays mit großem Farbspektrum. Geworben wird mit der Fähigkeit zur Wiedergabe von HDR10-Inhalten. Die hohe Spitzenhelligkeit könnte sich hier positiv bemerkbar machen. Die Werte zur Farbraumabdeckung genügen nicht für den neuen Standard DisplayHDR 600 – von einer Zertifizierung ist entsprechend auch keine Rede.

Auf den Produktbildern sind zwei HDMI-Buchsen auszumachen. Mehr technische Details zu den neuen Dell-Monitoren liegen zur Stunde nicht vor. In den USA soll der Marktstart am 6. Februar 2018 erfolgen. Die Preisempfehlungen liegen bei 300 US-Dollar für den S2419HM und 550 US-Dollar für den S2719DM. Preise für Europa nennt Dell noch nicht.