ROG Strix XG248Q: Asus bringt kleineren 240‑Hz‑Monitor heraus

Michael Günsch 46 Kommentare
ROG Strix XG248Q: Asus bringt kleineren 240‑Hz‑Monitor heraus
Bild: Asus

Asus bringt einen weiteren Monitor mit hoher Bildwiederholfrequenz von 240 Hz auf den Markt. Der Strix XG248Q ist mit 23,8 Zoll etwas kleiner als die bisherigen 240-Hz-Modelle des Herstellers. Die Grundausstattung mit TN-Panel, Full-HD-Auflösung und 1 ms theoretischer Reaktionszeit bleibt aber gleich.

Der XG248Q leistet den 24,5-Zoll-Modellen PG258Q (G-Sync) und XG258Q (FreeSync) Gesellschaft und unterstützt seinerseits AMD FreeSync im Verbund mit kompatiblen Radeon-Grafikkarten. Nimmt man die Einträge im ComputerBase-Preisvergleich als Maßstab, ist der XG248Q der erste 240-Hz-Monitor mit weniger als 24,5 Zoll.

Gegen Ghosting: 240 Hz und ELMB

Für flüssigere Darstellung von Spielen soll vor allem die hohe Bildwiederholrate sorgen. Der Frequenzbereich für FreeSync wird mit 48 bis 240 Hz angegeben, LFC werde unterstützt. Außerdem bietet der XG248Q die Funktion Extreme Low Motion Blur (ELMB), was das Pendant zu ULMB bei G-Sync-Monitoren darstellt. Dahinter verbirgt sich die gleiche Methode: Das Backlight wird beim Übergang zwischen Einzelbildern kurz abgeschaltet. Die Bewegungsunschärfe (Motion Blur) respektive das sogenannte Ghosting wird auf diese Weise reduziert.

Die Zielgruppe der Spieler will Asus außerdem mit diversen Einstellungsprofilen für verschiedene Genres und Funktionen wie einem FPS-Zähler oder einem Fadenkreuz ansprechen. Auch andere Anwendungen können vom Modus mit reduziertem Blaulichtanteil und dem vielseitig verstellbaren Standfuß profitieren. RGB-LED-Beleuchtung mit Aura-Sync-Support ist bei Produkten der ROG-Familie praktisch obligatorisch. Mit zweimal HDMI 2.0, einmal HDMI 1.4 und DisplayPort 1.2 stehen gleich vier Videoeingänge bereit. Hinzu kommt zweimal USB 3.0.

Weitgehend erinnert die Ausstattung an Konkurrenzmodelle wie beispielsweise den ViewSonic XG2530 (Test), der mit 24,5 Zoll aber größer ist und integrierte Lautsprecher besitzt.

Die Preisfrage ist noch unbeantwortet

Ob der Strix XG248Q durch seine etwas geringere Größe günstiger als sein 400 Euro kostendes Schwestermodell XG258Q angeboten wird, gilt es abzuwarten. Die Frage der Redaktion nach dem Preis wurde noch nicht beantwortet. Der PG258Q ist mit rund 540 Euro deutlich teurer, was vor allem an dem verbauten G-Sync-Modul liegen dürfte.

Asus ROG Strix XG248Q
LCD-Panel TN
Backlight LED (flimmerfrei)
Diagonale 23,8 Zoll
Auflösung 1.920 × 1.080 (240 Hz)
FreeSync/G-Sync FreeSync (48 – 240 Hz, LFC-Support)
Seitenverhältnis 16:9
Kontrast (statisch) 1.000:1
Helligkeit max. 400 cd/m²
Farbtiefe 8 Bit (6 Bit + FRC?)
Farbraum k. A.
Blickwinkel (horizontal/vertikal) 170°/160°
Reaktionszeit 1 ms (Grau-zu-Grau)
Videoeingänge HDMI 1.4, 2 × HDMI 2.0, DisplayPort 1.2
Audio Kopfhörerausgang
USB 2 × USB 3.0
Ergonomie Display neigbar (-5°/+20°), höhenverstellbar (120 mm),
schwenkbar (-50°/+50°), Pivot
Leistungsaufnahme Betrieb: 32 W, Standby: < 0,5 W
Sonstiges VESA-Aufnahme (100 × 100 mm), Blaulichtfilter, ELMB,
Game-Profile, RGB-LEDs (Aura Sync)
Preis (UVP) ? €