MIUI: Xiaomi räumt Werbung im Betriebssystem ein

Fabian Vecellio del Monego 156 Kommentare
MIUI: Xiaomi räumt Werbung im Betriebssystem ein
Bild: Xiaomi

Nachdem ein Reddit-Nutzer kürzlich Werbung in den Einstellungen seines Xiaomi-Smartphones entdeckte, bestätigt der chinesische Hersteller die für Aufruhr sorgende Praxis nun. Xiaomi ist für besonders günstige Mobiltelefone bekannt, die durch das Angebot eigener Software und Dienste quersubventioniert werden.

Anzeigen in Musik-Player und den Einstellungen

Im Xiaomi-Subreddit häufen sich demnach Berichte, nach denen Nutzer vermehrt Werbeeinbindungen in vorinstallierten Herstellerapplikationen wie dem Musik-Player und sogar den Systemeinstellungen finden. Besonders verärgert wird darauf reagiert, dass die Besitzer der Xiaomi-Smartphones mit MIUI-Oberfläche die Anzeigen, die offiziell als „Empfehlungen“ bezeichnet werden, seit kurzem vereinzelt nicht mehr deaktivieren können, was normalerweise möglich sein sollte. Zudem habe das Werbeaufgebot mit Softwareaktualisierungen zugenommen. Die aufdringlichen Einblendungen würden unnötig viel Platz beanspruchen und die Nutzererfahrung drastisch abwerten, so die Reddit-Nutzer.

Werbeanzeige in der Einstellungsapp MIUIs
Werbeanzeige in der Einstellungsapp MIUIs (Bild: chootingfeng)

Werbeanzeigen als festen Bestandteil des Geschäftsmodells

Der Hersteller selbst bestätigte die eingebettete Werbung gegenüber The Verge und bezeichnet die Praxis als integralen Bestandteil des Geschäftsmodells, den man weiterhin fortführen wolle. Xiaomi weißt allerdings darauf hin, dass Anzeigen dieser Art nur auf Smartphones mit der eigenen MIUI-Oberfläche vorkommen, Android-One-Modelle blieben verschont.

Die Anzeigen seien darüber hinaus gemäß der Firmenphilosophie möglichst unauffällig und durchaus deaktivierbar. Auch über die Orte, an denen die Werbung erscheine, sollen Kunden selbst entscheiden können. Auf die diesbezüglich genannten Probleme der Reddit-Nutzer ging der Anbieter jedoch nicht ein.

Advertising has been and will continue to be an integral part of Xiaomi’s Internet services, a key component of the company’s business model. At the same time, we will uphold user experience by offering options to turn off the ads and by constantly improving our approach towards advertising, including adjusting where and when ads appear. Our philosophy is that ads should be unobtrusive, and users always have the option of receiving fewer recommendations.

Xiaomi

Finanzierung durch Software ist Gang und Gäbe

Xiaomi ist dabei auf der Android-Plattform nicht der einzige Anbieter mit derartigen Praktiken. Viele Hersteller versehen die eigenen Smartphones zu Gunsten des Preises vor Verkauf mit eigenen vorinstallierten Apps und Diensten, was zwar rein technisch keine Werbung ist, aber in den gleichen quersubventionierenden Effekt resultiert.