THQ Nordic: Alone in the Dark und Act of War gekauft

Max Doll 22 Kommentare
THQ Nordic: Alone in the Dark und Act of War gekauft
Bild: Atari

THQ Nordic ist weiterhin auf Einkaufstour. Dem mittlerweile umfangreichen Portfolio von alten Marken und Spielen wurden jüngst Act of War und die zuletzt abgehalfterte Grusel-Serie Alone in the Dark mit einst großem Namen aus dem Besitz von Atari hinzugefügt.

Act of War wurde von Eugen Systems entwickelt, die mangels Markenrechte in der Zwischenzeit mit Act of Aggression (Test) einen geistigen Nachfolger des Echtzeit-Strategiespiels entwickelt haben. Spielerisch orientiert sich der Titel an Command & Conquer Generals, liefert also schnelle Echzeit-Schlachten in einem modernen Szenario zwischen Terroristen und einer US-geführten Eingreiftruppe, die aus dem Hinterhalt heraus oder mit massiver Feuerkraft agieren.

Alone in the Dark wiederum hat schon bessere Zeiten gesehen. Die letzte Fortsetzung der Horror-Reihe war zwar noch gruselig, aber nur noch aufgrund ihrer Qualität. Alone in the Dark: Illumination erhielt durchgängig extrem schlechte Wertungen von Fachpresse und Käufern. Auch der vorletzte Serienteil aus dem Jahr 2008 konnte nicht an alte Erfolge anknüpfen; das Spiel war zwar unterhaltsam, aber kein Megahit mehr.

Keine Informationen zur Zukunft

Zu konkreten Plänen oder Kaufpreis hat sich der Publisher nicht geäußert. In der Regel sind aber wie bei anderen übernommenen Marken Updates für die Klassiker, HD-Überarbeitungen und schließlich sogar Fortsetzungen zu erwarten, wenn das Interesse daran nach der behutsamen Produktpflege als groß genug eingeschätzt wird. Der Dreiklang aus Restauration, Modernisierung und Fortsetzung erlaubt es dem Publisher dabei, potentielle Verkaufserfolge durch Reaktionen der Spieler abzuschätzen.

Ausbaukäufe als Firmenstrategie

Der Aufkauf alter Marken gehört fest zur Firmenstrategie des Unternehmens. In den vergangenen Jahren hatte THQ Nordic zahlreiche weitere Marken und Studios übernommen. Einverleibt wurden dem Firmenbesitz etwa Novalogic mit Comanche, Delta Force und Joint Operations, TimeSplitters sowie zuletzt Kingdoms of Amalur.

Aus dem großen Markenschatz werden aktuell aber nur Darksiders mit einem dritten Teil sowie Jagged Alliance mit dem Reboot Rage fortgesetzt – der Rest liegt nach gegenwärtigen Wissensstand brach.