Spotify: Offline-Limit auf 10.000 Titel erhöht Notiz

Michael Schäfer 50 Kommentare
Spotify: Offline-Limit auf 10.000 Titel erhöht
Bild: Spotify

Lange Zeit wurde es von Nutzern kritisiert, und eine Änderung zeichnete sich bereits seit Längerem ab, nun hat Spotify reagiert und das bisherige Limit für offline gespeicherte Titel von 3.333 Dateien für alle verwendeten Endgeräte aufgehoben.

Vollends abgeschafft ist die Begrenzung damit aber nicht, jedoch ist ab sofort das Abspeichern von bis zu 10.000 Titeln pro Gerät möglich. Gleichzeitig steigt die Anzahl der Endgeräte pro Spotify-Konto von drei auf fünf an.

Nicht alle Begrenzungen geändert

An der Begrenzung der Titel in der eigenen Bibliothek von 10.000 Stück rüttelt Spotify dagegen nicht. Diese wird jedoch ebenfalls von Nutzern seit langem kritisiert. Denn gerade bei Hörbüchern oder Hörspielen, die von den Rechteinhabern aufgrund von fehlenden darauf zugeschnittenen Vergütungsverfahren in den meisten Fällen in einzelne Tracks von ein bis zwei Minuten Länge unterteilt werden, kann bereits nach kurzer Zeit eine stattliche Anzahl einzelner Stücke zusammenkommen.