„Beautygate“: Apple iOS 12.1 soll Selfies auf iPhone Xs und Xr verbessern

Frank Hüber 35 Kommentare
„Beautygate“: Apple iOS 12.1 soll Selfies auf iPhone Xs und Xr verbessern

Nach der Kritik an den Selfie-Aufnahmen mit der Frontkamera des iPhone Xs (Max) und Xr hat Apple gegenüber The Verge erklärt, dass das Unternehmen die Qualität der Fotoaufnahmen mit iOS 12.1 verbessern werde. Die aktuelle Diskussion um die Fotoaufnahmen sei einem Bug im Smart-HDR-System von iOS 12.0 geschuldet.

Die Bilder des iPhone Xs (Max) und Xr waren aufgrund von weichgezeichneter, geglätteter und so teils unnatürlich aussehender Haut bei Selfie-Aufnahmen aufgefallen – die Bezeichnung Beautygate war geboren.

Falscher Frame aus dem Buffer

Laut Angaben von Apple gegenüber The Verge habe die Smart-HDR-Technologie die falsche Aufnahme für die HDR-Bearbeitung aus dem Buffer gewählt, wenn ein Selfie aufgenommen wurde. Die neuen Smartphones hätten dabei meistens nicht eine Aufnahme mit kurzer Belichtungszeit für ein scharfes Bild mit vielen Details gewählt, sondern eine Aufnahme mit langer Belichtungszeit und aufgrund des fehlenden optischen Bildstabilisators der Frontkamera so verstärkt mit weniger Details. Dies habe zu dem Effekt eines geglätteten, weichgezeichneten Bildes geführt.

Bilderstapel mit Interframes ergibt finales Bild

Der Effekt dieser Nachbearbeitung durch Smart HDR ist auf einem iPhone Xs und Xr nicht erst bei der finalen Aufnahme, sondern bereits in der Live-Ansicht auf dem Bildschirm sichtbar. Apples neuer Smart-HDR-Modus sorgt dafür, dass grell beleuchtete Stellen im Foto reduziert und mehr Details eingefangen werden. Gleichzeitig werden durch Smart HDR Bildinformationen aus dunklen Bereichen hervorgehoben. Das iPhone Xs nimmt bei geöffneter Kamera-App kontinuierlich Fotos auf und behält für ein Auslösen ohne Verzögerung davon die letzten vier Aufnahmen im Buffer. Das iPhone ergänzt hierzu vier sogenannte Interframes, die mit einer kürzeren Belichtungszeit Details aus sehr hellen Bereichen des Motivs zum Vorschein bringen sollen. Darüber hinaus wird dieser „Bilderstapel“ durch eine überbelichtete Aufnahme ergänzt, die Details aus dunklen Bildbereichen sichtbar macht.

Schärfstes Bild bei Selfies ab iOS 12.1

In Zukunft sollen das iPhone Xs (Max) und Xr mit iOS 12.1 das schärfste Frame dieser Aufnahmen für die Zusammenstellung des Bildes bei Selfie-Aufnahmen auswählen. iOS 12.1 ist in der Nacht als öffentliche Beta (Beta 5) freigegeben worden. Wann die finale Version erscheint, ist noch offen.