Übernahme: Samsung kauft Zhilabs für 5G-Netzoptimierung durch KI

André Reinhardt 7 Kommentare
Übernahme: Samsung kauft Zhilabs für 5G-Netzoptimierung durch KI
Bild: Zhilabs.com

Die fünfte Mobilfunkgeneration soll eine gesteigerte Bandbreite und einen effizienteren Einsatz in der Industrie und in Automobilen gewähren. Die neuen Dienste haben unterschiedliche Ansprüche an den Datenverkehr. Samsung präferiert die KI-basierten Lösungen für die 5G-Datenverwaltung des jetzt übernommenen Zhilabs aus Spanien.

Künstliche Intelligenz für 5G-Netzwerke

Multimedia-Streaming samt VR in hoher Qualität, vernetzte Fahrzeuge, die untereinander, mit dem Internet oder mit Verkehrssystemen kommunizieren und eine Vielzahl an Produkten des IoT: Das Mobilfunknetz von morgen wird hohen Belastungen standhalten müssen. Samsung investiert 22 Milliarden US-Dollar, um sich für das Internet der Dinge, das autonome Fahrten und 5G-basierte Anwendungen zu wappnen.

Ein Teil dieses Betrags floss nun in die Übernahme des spanischen Netzwerk-Analysten Zhilabs. Das Start-Up setzt ein aufwendiges KI-System ein, um die Datenströme in Netzwerken für seine Auftraggeber zu überwachen. Branchengrößen wie HP, Telefónica und Vodafone zählen zum Kundenstamm. Als Mitglied von Samsung Electronics soll Zhilabs unabhängig agieren dürfen. Das komplette Management wurde übernommen.

Vielversprechende Basis für 5G-Anwendungen

Die künstliche Intelligenz des Netzwerk-Experten kann den Datenverkehr in Echtzeit analysieren, ihn anschließend klassifizieren und die Bedingungen der Übertragung entsprechend anpassen. Auf diese Weise kommt es laut Samsung zu einer gesteigerten Dienstleistungsqualität. Youngky Kim, Präsident des Netzwerkgeschäfts von Samsung, kommentiert die Übernahme: „5G wird durch das Generieren von exponentiellem Datenverkehr beispiellose Services ermöglichen, für die automatisierte und intelligente Netzwerkanalysetools unerlässlich sind.“ Mit dem Erwerb von Zhilabs wolle man die Anforderungen der Verbraucher erfüllen.

Die 5G-Technologie wird die Kommunikations-Landschaft verbessern, aber sie wird nur erfolgreich sein, wenn die Qualität der Netzwerke, welche die Informationen übermitteln, für eine bestmögliche Erfahrung analysiert und optimiert werden kann“, gab Joan Raventós, CEO der übernommenen Firma, zu Protokoll. Zhilabs freue sich, der Samsung-Electronics-Familie beizutreten und mit seinen Produkten die Ende-zu-Ende-Lösungen des Herstellers zu unterstützen.