Gigabyte: 3× GeForce RTX 2080 (Ti) WaterForce mit Wakü

Wolfgang Andermahr 41 Kommentare
Gigabyte: 3× GeForce RTX 2080 (Ti) WaterForce mit Wakü
Bild: Gigabyte

Gigabyte hat das Portfolio der neuen Turing-Grafikkarten erweitert. Nach zahlreichen luftgekühlten Versionen von GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX 2080 Ti folgen nun drei Modelle mit einem Wasserkühler. Die RTX 2080 Ti wird ein Mal bedient, die RTX 2080 gleich zwei Mal – die RTX 2070 bleibt also noch außen vor.

Den Anfang macht die GeForce RTX 2080 Aorus Xtreme Waterforce, die mit einer All-In-One-Wasserkühlung ausgestattet ist. Neben dem Kühlkörper selbst erhält der Käufer ebenso einen 240er-Radiator mit zwei 120-mm-Lüftern sowie eine integrierte Pumpe, sodass keine weiteren Komponenten für den Betrieb notwendig sind.

Gigabyte nennt für die GeForce RTX 2080 Aorus Xtreme Waterforce einen Boost-Takt von 1.890 MHz, 180 MHz mehr als die Referenzvorgaben und 90 MHz mehr als Nvidias Founders Edition. Sowohl der Kühler auf der Grafikkarte als auch die zwei Radiator-Lüfter sind mit einer RGB-Beleuchtung ausgestattet.

Die WB-Modelle sind für eine klassische Custom-Wasserkühlung

Die zwei anderen Modelle sprechen dann eine klassische Wasserkühlung an, entsprechend versieht Gigabyte die Grafikkarten nur mit einem Wasserkühler, liefert aber keinen Radiator mit. Die GeForce RTX 2080 Aorus Xtreme Waterforce WB und die GeForce RTX 2080 Ti Aorus Xtreme Waterforce WB greifen auf denselben Kühlkörper zurück (abgesehen von Anpassungen an GPU-Größe und Speicheranzahl), der die gesamte Vorderseite der Hardware umfasst.

Auffälligstes Merkmal ist auch hier die RGB-Beleuchtung, die aber noch einmal zulegt. Auf Wunsch kann der Kühler großflächig und bunt leuchten – wer will kann die Beleuchtung aber auch gänzlich abschalten. Die Wakü-Version der GeForce RTX 2080 taktet erneut mit 1.890 MHz, die GeForce RTX 2080 Ti mit 1.770 MHz. Die Referenzvorgaben sehen 1.545 MHz vor, die Founders Edition ist mit 1.635 MHz angegeben. Beide Grafikkarten takten damit entsprechend sehr hoch und die GeForce RTX 2080 Ti höher als alle anderen Modelle.

Die Anschlussvielfalt ist bei allen drei Grafikkarten sehr groß

Anschlüsse gibt es viele
Anschlüsse gibt es viele (Bild: Gigabyte)

Alle drei neuen Gigabyte-Grafikkarten haben gemeinsam, dass der Hersteller nach einer Online-Registrierung vier Jahre Garantie auf die Hardware gibt und diverse Displays angeschlossen werden können. Denn neben drei DisplayPort- und dem VirtualLink-Ausgang gibt es gleich drei HDMI-Ausgänge. Sowohl die GeForce RTX 2080 Aorus Xtreme Waterforce als auch die GeForce RTX 2080 Aorus Xtreme Waterforce WB und die GeForce RTX 2080 Ti Aorus Xtreme Waterforce WB sind derzeit noch nicht im deutschen Handel gelistet.