Übernahme: Kingdom-Come-Entwickler wird Teil von THQ Nordic

Michael Günsch 35 Kommentare
Übernahme: Kingdom-Come-Entwickler wird Teil von THQ Nordic
Bild: Warhorse

Der Publisher THQ Nordic ist für seine regelrechte Einkaufstour für Studios und Rechte rund um altbewährte Spieleserien bekannt. Jetzt übernimmt das Unternehmen aber mit Warhorse ein noch relativ junges, tschechisches Studio, das erst vor einem Jahr mit Kingdom Come: Deliverance den Durchbruch schaffte.

Für die Übernahme wurde ein Kaufpreis von 33,2 Millionen Euro vereinbart. Das Studio hat 2018 einen Umsatz von 42 Millionen Euro und einen Gewinn von 28 Millionen Euro vor Steuern generiert. Angesichts dieser Zahlen erscheint der Kaufpreis relativ gering.

Der heutige 13. Februar markiert zugleich den Geburtstag von Kingdom Come: Deliverance. Das Action-Rollenspiel auf mittelalterlicher Bühne erschien am 13. Februar 2018, hat inzwischen mit Band of Bastards die dritte Erweiterung erhalten und erfreut sich großer Beliebtheit. Nach Angaben der Unternehmen wurde der Titel über zwei Millionen Mal verkauft und hat diverse Auszeichnungen erhalten.

Nicht nur dieser Erfolg, sondern vor allem die bereits bestehende Partnerschaft zwischen Publisher und Studio dürfte zur vereinbarten Übernahme durch die Tochter Koch Media GmbH geführt haben. Denn THQ Nordic hatte vor einem Jahr die Koch Media GmbH übernommen, die ihrerseits über die Marke Deep Silver als Publisher für Kingdom Come: Deliverance fungiert.

Wie die Pressemitteilung verlauten lässt, umfasst die Warhorse-Übernahme sowohl das Studio als auch alle Rechte an seinem einzigen Titel. Die Firma Warhorse Studios soll dabei unter alter Führung bleiben und mit THQ Nordic im Rücken neue Projekte ansteuern.

I look forward to continuing to witness the owners run the studio and drive the creative process for many years

Lars Wingefors, CEO THQ Nordic AB

We believe that backing by THQ Nordic and Koch Media will give us an extra push in our mission to bring exciting games to our customers and extend the frontiers of the gaming industry

Martin Fryvaldsky, CEO Warhorse Studios

Not only the 2 Million sold copies but also the motivation within the teams to create new ideas combined with the learnings from the past, are a rock solid foundation for future projects to build on.

Dr. Klemens Kundratitz, CEO Koch Media GmbH

THQ Nordic schlägt auch in Australien zu

Die globale Suche nach Ergänzungen des Portfolios hat THQ Nordic auch nach Australien geführt. Ebenfalls am heutigen Tag wurde die geplante Übernahme von 18POINT2 verkündet. Dem Wortlaut der Pressemitteilung zufolge handelt es sich um einen führenden Vertriebspartner für Videospiele in Australien. Vom erwarteten Wachstum der Märkte in Australien und Neuseeland möchte THQ Nordic auf diesem Weg profitieren.