Videospiele: THQ Nordic übernimmt Koch Media und Deep Silver

Michael Günsch 28 Kommentare
Videospiele: THQ Nordic übernimmt Koch Media und Deep Silver
Bild: Steam

Der schwedische Game-Publisher THQ Nordic übernimmt die Koch Media GmbH für 121 Millionen Euro. Damit zählt auch die Marke Deep Silver mit Titeln wie Dead Island, Metro und Saints Row ab sofort zum Portfolio von THQ Nordic.

Kochmedia und Deep Silver werden Teil von THQ Nordic

Wie THQ Nordic am Morgen mitteilte, soll die Transaktion im Laufe des heutigen Tages abgeschlossen werden. Koch Media soll als „eigenständige Einheit“ in die THQ Nordic Group integriert werden und weiter unter dem Namen firmieren. Die 1.181 Mitarbeiter sollen weiter beschäftigt werden, ein Einsparprogramm gebe es nicht. Dr. Klemens Kundratitz, der die Koch Media GmbH 1994 zusammen mit Franz Koch gegründet hat, soll weiterhin CEO von Koch Media bleiben und erhält Aktienanteile an THQ Nordic.

Koch Media erzielte einen Nettoumsatz von 257 Millionen Euro in den ersten neun Monaten des laufenden Fiskaljahres. Davon entfiel der Großteil von 67 Prozent auf den Bereich Partner Publishing mit der Distribution von digitalen Medienprodukten über die nicht digitalen Plattformen und Projekte wie aktuell den THEC64 Mini, 26 Prozent auf Games unter dem Label Deep Silver sowie acht Prozent auf die Sparte Film-Distribution. Produkte der Studios Square Enix, Sega, Bethesda, Capcom, NC-Soft, Tecmo-Koei und Focus vertreibt Koch Media jeweils exklusiv über ein oder mehrere Länder in Europa.

Mehr Kapazitäten für Spiele

Für THQ Nordic ist natürlich die Games-Sparte von großem Interesse. Insgesamt 11 Entwicklerstudios – drei intern, acht extern – kommen durch die Übernahme hinzu, sodass THQ Nordic künftig 36 Studios und insgesamt 1.643 Mitarbeiter beschäftigt. Mit übernommen werden die Rechte (IP) an Spieleserien wie Dead Island, Metro (exklusive Lizenz), Saints Row, Risen, Homefront und Agents of Mayhem. Bei den beiden letztgenannten Titeln lief es allerdings nicht rund, was unter anderem zu Änderungen am Management geführt hatte.

Studios und Mitarbeiter von THQ Nordic und Koch Media
Studios und Mitarbeiter von THQ Nordic und Koch Media (Bild: THQ Nordic)

Vierzehn Spieleprojekte befinden sich bei Deep Silver noch in Entwicklung, die ebenso an THQ Nordic gehen. Darunter befinden sich das postapokalyptische Survival-Sandbox-Game Metro Exodus sowie unangekündigte AAA-Titel von den Studios Volition und Dambuster.

An der Börse wurde die Ankündigung der Übernahmepläne wohlwollend begrüßt. Die Aktie von THQ Nordic liegt aktuell über 20 Prozent im Plus.