Computex

Alphacool: RGB-Update und Wasserkühlung für Server

Thomas Böhm 18 Kommentare
Alphacool: RGB-Update und Wasserkühlung für Server
Bild: Alphacool

Alphacool präsentiert zur Computex 2019 leuchtende Updates: Produktlinien wie die AiO-Wasserkühlungen Eisbaer und Eiswolf, aber auch Komponenten für Custom-Wasserkühlungen erhalten RGB-LEDs. Zudem werden maßgeschneiderte Wasserkühlungen für Server-Racks gezeigt.

Mit RGB im Trend

Das aktuelle Sortiment von Alphacool leuchtet bereits: Beispielsweise der Alphacool Eisblock XPX (Test) oder die Alphacool Eisbaer (Test) verfügen über beleuchtete Herstellerlogos. Die Illumination fiel bisher aber einfarbig in Blau aus. An dieser Stelle legt Alphacool nach und will in Zukunft mit der Kennung „Aurora“ gekennzeichnete Produkte mit RGB-LED-Beleuchtung anbieten.

Unter den CPU-Kompakt­wasserkühlungen wird die Eisbaer Aurora LT in den Größen 120 Millimeter, 240 Millimeter und 360 Millimeter angeboten. Die mit Reservoir auf der CPU-/Kühlereinheit ausgestattete Eisbaer Aurora (non-LT) wird für die Größen 240 Millimeter, 280 Millimeter, 360 Millimeter und 420 Millimeter angekündigt. Als Lüfter erhält die Aurora Pure Wings 2 von be quiet!. Die GPU-Kompakt­wasserkühlung Eiswolf wird ebenfalls mit Beleuchtung angekündigt und trägt daher das Kürzel „Digital RGB“. Für welche Grafikkarten die beleuchtete AiO mit 240-Millimeter-Radiator konkret angeboten werden wird, lässt Alphacool noch offen.

Mehr Licht auch für Custom-Wasserkühlungen

RGB-LEDs halten auch im Sortiment für Custom-Wasserkühlungen Einzug. Der CPU-Wasserkühler Eisblock XPX kann zwar bereits bunt beleuchtet werden, benötigt dafür aber einen zusätzlichen LED-Rahmen. Dieser wird mit den Aurora-Versionen des Eisblock obsolet. Zusätzlich wurde das Design der Kühlerabdeckung überarbeitet: Ein schwarzer oder silberner Rahmen zieht sich über die transparente Abdeckung.

Der Eisblock Aurora ist neben der Variante mit Deckel ausschließlich aus transparentem Nylon zusätzlich auch als Aurora Edge mit Messing rund um den Deckel erhältlich. Die vernickelte Kupferbodenplatte sowie das Innenleben des Kühlers bleiben bei beiden Varianten des Aurora-Eisblock unverändert. Als Aurora Pro gibt es eine zusätzliche Variante des CPU-Wasserkühlers für großflächige CPUs auf den Sockeln AMD TR4, Intel LGA 2066 und Intel LGA 3647 Narrow. Wem das noch nicht genug bunte Beleuchtung im PC ist, für den will Alphacool mit dem Eisball Digital RGB die passende Diskokugel anbieten: Als Pumpendeckel mit integriertem Reservoir fasst die Kugel mit 13 Zentimeter Durchmesser neben einer D5-Pumpe auch 700 Milliliter Kühlflüssigkeit und sorgt für bunte Beleuchtung. Genaue Termine für den Marktstart der neuen Produkte sowie deren Preisempfehlungen werden von Alphacool noch nicht genannt.

Server-Wasserkühlung ohne Beleuchtung

Neben leuchtenden Produkten für Endkunden zeigt Alphacool außerdem Renderbilder von Wasserkühlungen für Enterprise-Kunden. Ohne Beleuchtung, aber auf eine effiziente Raumnutzung im knappen 1U- und 2U-Format (circa 44 Millimeter und 89 Millimeter Bauhöhe) ausgelegt will Alphacool so die Wasserkühlung von Server-Racks ermöglichen. Geboten wird eine Lösung inklusive Reservoir und mit Schnellkupplungen an allen Komponenten, sodass auch der Austausch einzelner Bauteile ohne größeren Aufwand erledigt werden kann. Im größeren 4U-Format können dann bis zu 9 Grafikkarten in einem System mit Wasser gekühlt werden.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Alphacool unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühstmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.