Asus: Günstigere Gaming-Netzteile zur Computex

Nico Schleippmann 40 Kommentare
Asus: Günstigere Gaming-Netzteile zur Computex

Während die Computex 2019 für die Mainboard-Hersteller von der Veröffentlichung von Ryzen 3000 und Navi bestimmt wird, zeigt Asus beiläufig eine neue Netzteilserie unter dem Namen ROG Strix. Diese siedelt sich unterhalb der High-End-Serie Thor an, setzt aber weiterhin auf eine sehr extrovertierte Designsprache.

Strix-Netzteile ohne Extravaganz

In der Materialwahl wurde eine kostenorientierte Richtung eingeschlagen, weshalb beim ROG Strix weder eine RGB-LED-Beleuchtung, noch ein OLED-Display oder ein Aluminium-Lüftergitter vorzufinden ist. Gegenüber Stangenware möchte sich Asus auf technischer Seite abheben, indem für das Lüfterdesign auf den Erfahrungen aus der Grafiksparte aufgebaut wurde. Wie schon bei der Thor-Serie setzt Asus spezielle Kühlkörper ein, die schließlich eine sehr leise Kühlung des Netzteils versprechen sollen. Der Hersteller spricht dabei von einem Schalldruckpegel von 15 dB, weshalb das Netzteil aus einem sehr leisen Wasserkühlungs-PC nicht herauszuhören sein soll.

Zunächst sollen drei Modelle mit einer Ausgangsleistung von 650 Watt, 750 Watt und 850 Watt erscheinen, die nach einem Wirkungsgrad von 80Plus Gold zertifiziert sind. Das quadratische Gehäusedesign lassen die Sea-Sonic-Focus-Plus-Gold-Serie als wahrscheinliche Basis vermuten.

Update 30.05.2019 10:31 Uhr

Bilder vom ROG-Messestand lassen einen genaueren Blick auf die verbaute Technik zu. Das Sea Sonic Focus Plus Gold verbirgt sich tatsächlich als technische Basis unter dem Gehäuse.

Die primärseitigen Kühlkörper wurden gegen ROG-Kühler ausgetauscht. Der sekundärseitige Kühler wurde etwas aufgewertet und erinnert an die Variante des ROG Thor 850W.