US-Sanktionen: Huawei soll Notebook-Produktion gestoppt haben

Frank Hüber 62 Kommentare
US-Sanktionen: Huawei soll Notebook-Produktion gestoppt haben
Bild: Huawei

Mobilfunktechnologie und Smartphones sind nicht Huaweis einzige Standbeine, die von den Sanktionen durch die US-Regierung betroffen sind. Medienberichten zufolge hat das Unternehmen die Produktion der eigenen Notebook-Serien komplett eingestellt und die Auslieferungen gestoppt.

Dies berichtet unter anderem Digitimes und beruft sich dabei auf informierte Quellen. Demnach soll Huawei die Partner darüber informiert haben, dass sowohl bei den MateBooks wie MateBook 13, MateBook 14 und MateBook X Pro als auch MagicBooks, die unter der Tochtermarke Honor verkauft werden, die Produktion stark zurückgefahren oder sogar ganz eingestellt wurde. Gleichzeitig sollen alle aktuellen Entwicklungen neuer Geräte vorerst eingestellt worden sein. Ob und wann Huawei sowohl die Produktion als auch die Entwicklung neuer Modelle wieder aufnehme, sei derzeit völlig offen.

Spätestens am 19. August hat Huawei nach derzeitiger Lage keinen Zugang mehr zu US-Technologien, sei es in Form von Software oder Hardware, da dann auch die 90-tägige Übergangsfrist abgelaufen ist, die es US-Unternehmen derzeit noch erlaubt, für bestehende Geräte und Dienste die Kooperationen aufrecht zu halten. Ohne Intel und Microsoft, die derzeit die Hardware- und Software-Basis für die Notebooks von Huawei liefern, kann Huawei diese nicht mehr fertigen. Auch AMD ist keine Alternative, da es ebenso ein US-amerikanisches Unternehmen ist. Auch ein selbst entwickeltes Betriebssystem für PCs hilft Huawei somit nur bedingt weiter. Bislang ist nur bekannt, dass Google eine Ausnahme bei der US-Regierung beantragt hat, um mit Huawei im Bereich Android weiterhin zusammenarbeiten zu können.

Huaweis Absatz mit Notebooks war zuletzt ebenso rasant gewachsen wie die Smartphone-Sparte des Unternehmens. Im Jahr 2018 lag das Wachstum bei rund 330 Prozent, könnte nun durch die US-Sanktionen jedoch ein jähes Ende finden.

Huawei wies Bericht bei Smartphones zurück

Ähnliche Berichte hatte es bereits Anfang Juni in Bezug auf die Smartphones von Huawei gegeben. Auch dabei hieß es, Huawei habe die Produktion einiger Smartphone-Modelle komplett eingestellt und bei anderen stark zurückgefahren. Huawei hat diese Berichte allerdings zurückgewiesen und erklärt, die Produktion der eigenen Smartphones gehe uneingeschränkt weiter.