Windows Mixed Reality: OpenXR-App ab sofort im Windows Store verfügbar

Sven Bauduin 4 Kommentare
Windows Mixed Reality: OpenXR-App ab sofort im Windows Store verfügbar
Bild: Microsoft

Windows Mixed Reality steht für VR von Microsoft ganz ohne externe Helferlein. Obgleich die Plattform bereits zu Beginn mit einer hohen Bildqualität und einfachem Setup zu überzeugen wusste, wurde es nach der Übernahme von AltspaceVR durch Microsoft ruhig um Windows Mixed Reality. Die OpenXR-App soll dies nun ändern.

OpenXR als Grundlage für AR auf diversen VR-Plattformen

Einige der großen Plattformen unterstützen bereits OpenXR, darunter SteamVR, Oculus und Daydream. Die OpenXR-App ermöglicht es, Windows Mixed Reality (WMR) auf diesen Plattformen zu nutzen und dient somit als Grundlage, um die virtuelle Realität in Spielen und Anwendungen mit der Augmented Reality von Microsoft zu kombinieren.

WMR in über 2.500 Spielen und Anwendungen

Die Kombination aus VR und AR ist bereits in über 2.500 Spielen und Anwendungen, darunter auch Skyworld und Minecraft, verfügbar, die zum Großteil über SteamVR und den Windows Store vertrieben werden. Der Windows Store führt die „Windows Mixed Reality-Apps“ in einer eigenen Kategorie.

Mehr Anwendungen für WMR durch OpenXR

Mit OpenXR können Entwickler Anwendungen erstellen, die auf Windows-Mixed-Reality-Headsets ausgelegt sind. Der einheitliche und lizenzfreie Standard soll dabei helfen, VR und AR noch stärker zu verbreiten, wie Microsoft betont. Für das Unternehmen sei Mixed Reality ein wichtiger Bereich.

Microsoft ist der Ansicht, dass Mixed Reality für alle offen sein muss: offene Stores, offene Browser und offene Entwicklerplattformen. Wir möchten den Start von OpenXR in diesem Jahr für Windows Mixed Reality und HoloLens 2 unterstützen. Um Entwicklern bei der Bereitstellung von Feedback zu helfen, veröffentlichen wir heute unserer OpenXR-Laufzeitumgebung mit Unterstützung für Windows Mixed Reality-Headsets.

Microsoft

Eine API für alle Plattformen und Grafik-Engines

Ohne einen plattformübergreifenden Standard müssen VR- und AR-Anwendungen und Engines die proprietären APIs der unterschiedlichen Plattformen verwenden. Neue Eingabegeräte erfordern darüber hinaus eine angepasste Treiberintegration. Mit OpenXR können Anwendungen auf jedem System ausgeführt werden, auf dem die OpenXR-APIs verfügbar sind. Hersteller von Eingabegeräten und Headsets können ihre Treiber selbst in OpenXR-Laufzeiten integrieren. Aufseiten der Engines unterstützen bereits Unreal, Unity und WebXR den OpenXR-Standard, hinzu kommen weitere proprietäre Entwicklungen.

Die OpenXR App ist ab sofort über den Windows Store verfügbar. Interessierte Anwender sollten den Link verwenden, da eine Suche im Store aktuell noch die Developer Preview zu Tage fördert.