Übernahme: Broadcom will Symantec für 15 Milliarden US-Dollar kaufen

Frank Hüber 53 Kommentare
Übernahme: Broadcom will Symantec für 15 Milliarden US-Dollar kaufen
Bild: Windell Oskay | CC BY 2.0

Laut Financial Times plant der US-amerikanische Chiphersteller Broadcom die Übernahme des Cybersicherheitsunternehmens Symantec für rund 15 Milliarden US-Dollar. Broadcom hatte erst im letzten Jahr den Firmensitz in die USA verlegt, nachdem die Übernahme von Qualcomm an einem Veto des US-Präsidenten gescheitert war.

Broadcom kauft nach Qualcomm-Scheitern weiter ein

Broadcom ist einer der weltweit größten Chiphersteller, versucht sich jedoch breiter aufzustellen und weniger von diesem einen Standbein abhängig zu machen. Bereits kurz nach der gescheiterten Übernahme von Qualcomm überraschte Broadcoms CEO Hock Tan mit der Übernahme des Softwareunternehmens CA Technologies für fast 19 Milliarden US-Dollar.

Aktie von Symantec legt kräftig zu, Broadcom verliert

Die Gespräche zwischen Symantec und Broadcom sollen weit fortgeschritten und fast Einigkeit über den Kauf bestehen, so die Financial Times. Symantec ist Endkunden vor allem durch die Antiviren-Software Norton ein Begriff, musste durch stetig wachsende und kostenlose Konkurrenz in diesem Bereich jedoch Marktanteile abgeben. Nach Bekanntwerden der geplanten Übernahme durch Broadcom stieg die Aktie von Symantec um 22 Prozent. Die Aktie von Broadcom gab hingegen um 4 Prozent nach.

Symantec im Visier der US-Aufsichtsbehörde

Symantec wird wegen Unregelmäßigkeiten bei der Rechnungslegung derzeit allerdings von der US-Börsenaufsichtsbehörde untersucht und Vorstandschef Greg Clark war im Mai unerwartet zurückgetreten. Weder Symantec noch Broadcom haben sich bisher zu den Übernahmeplänen geäußert.

Intel und McAfee kein gutes Vorbild

Im Jahr 2011 hat Intel als ebenfalls großer Chiphersteller bereits McAfee übernommen. Im Jahr 2016 trennte sich Intel dann allerdings wieder von 51 Prozent des Unternehmens. Intel wollte ursprünglich die eigene Hardware und die Sicherheits-Software von McAfee stärker miteinander verbinden, wozu es im geplanten Maße jedoch nie kam. Ob Broadcom mit der Übernahme von Symantec ein ähnliches Ziel verfolgt, ist bislang nicht bekannt.

Update 08.07.2019 11:06 Uhr

Laut Bloomberg soll sich der Übernahmewert auf mehr als 22 Milliarden US-Dollar erhöht haben, nachdem der Aktienkurs von Symantec in den letzten Tagen einen aktualisierten Marktwert von über 15,5 Milliarden US-Dollar bedeutet. Investoren von Broadcom schlagen demnach aber bereits Alarm, dass die Summe zu hoch ist und die Übernahme zu weit gehen könnte.