Silverstone Redline RL08: Micro-ATX wird auf den Kopf gestellt

Max Doll 35 Kommentare
Silverstone Redline RL08: Micro-ATX wird auf den Kopf gestellt
Bild: Silverstone

Silverstone stellt den Micro-ATX-Formfaktor mit dem RL08 erneut auf den Kopf. Der Hersteller geht allerdings nicht mehr so konsequent vor wie bei älteren Gehäusen und invertiert wie beim Lucid LD01 aus gleichem Hause lediglich das Mainboard, anstatt das gesamte Layout umzudrehen.

Im Redline RL08 wird das Netzteil deshalb klassisch vor einem HDD-Käfig am Gehäuseboden platziert, das Mainboard darüber angeordnet. Durch die umgedrehte Einbauposition sitzt der CPU-Sockel dichter am Gehäuseboden, die Erweiterungskarten zeigen hingegen nach oben und sitzen direkt unter einem Lufteinlass. Dies wird den Temperaturen zu Gute kommen; ältere Versionen dieses Layouts, bei dem oberhalb der Grafikkarte das Netzteil saß, fielen durch etwas höhere GPU-Temperaturen auf.

(Meist) viel Platz für Komponenten

Das rund 36 Liter große Micro-ATX-Gehäuse nimmt drei 2,5 Zoll oder 3,5 Zoll große Festplatten in einem Käfig sowie zwei weitere 2,5-Zoll-HDDs hinter dem Mainboard auf. Für CPU-Kühler sind 168 Millimeter Platz in der Höhe, Grafikkarten werden nur theoretisch auf eine Länge von 345 Millimeter beschränkt und durch eine Halterung gestützt. Die maximale Länge steht allerdings nur dann zur Verfügung, wenn kein Laufwerk im einzigen 5,25-Zoll-Schacht verbaut und der Einschub demontiert wird. Ansonsten sinkt die Länge für Slots vier und fünf auf 220 Millimeter. Eine Triple-Slot-Grafikkarte in Kombination mit einem Mainboard, dessen erster PCIe-Slot eine 1×-Variante ist, kann diesen Fall bereits auslösen. Das Netzteil darf, abhängig von der Position und Nutzung des verschiebbaren Festplattenkäfigs, zwischen 160 Millimeter und 200 Millimeter lang sein.

Zur Kühlung setzt Silverstone zwei 120-mm-Lüfter mit RGB-LEDs hinter der Front ein. Beide Exemplare können durch 140-mm-Modelle ersetzt werden. Unter dem Deckel finden zwei weitere Lüfter beider Größen Platz, die dank des fünften Erweiterungsslots auch bei breiten Grafikkarten oder zusätzlichen Erweiterungskarten genutzt werden können. Im Heck lässt sich darüber hinaus ein weiterer 120-mm-Lüfter nachrüsten.

Preis und Verfügbarkeit

Im Handel wird das Redline Series RL08 in den Farben Rot-Schwarz und Weiß-Schwarz bereits zu Preisen ab 97 Euro gelistet. Erste Shops geben die Verfügbarkeit ab Mitte August an.

Silverstone Redline Series RL08
Mainboard-Format: Micro-ATX, Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 433 × 217 × 391 mm (36,74 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 6,24 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung
Einschübe: 1 × 5,25" (extern)
3 × 3,5"/2,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 5
Lüfter: Front: 2 × 140/120 mm (2 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (optional)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 168 mm
GPU: 345 mm
Netzteil: 220 mm
Preis: ab 97 €