Weniger als 30 Euro: Midi-Tower mit Glas oder RGB zwingen zu Abstrichen

Max Doll 36 Kommentare
Weniger als 30 Euro: Midi-Tower mit Glas oder RGB zwingen zu Abstrichen
Bild: Aerocool, Deepcool

Für weniger als 30 Euro bietet Deepcool ein Gehäuse mit Glas-Seitenteil an, bei Aerocool kann zu diesem Preis zwischen gleich zwei unterschiedlichen Towern mit RGB-Beleuchtung gewählt werden. Das ungewöhnliche Feature muss in dieser Preisklasse aber mit Abstrichen an anderer Stelle erkauft werden.

Glas braucht kürzere Grafikkarten

Deepcools Matrexx 30 ist ein aktuell rund 27 Euro teurer Midi-Tower für den Micro-ATX-Formfaktor, dessen linkes Seitenteil aus Glas besteht. Dahinter befindet sich ein schlichter aus 0,5 Millimeter dünnem Stahl gefertigter Innenraum, der auf Blenden oder andere Merkmale höherer Preisklassen verzichtet. Für Laufwerke steht ein extern zugänglicher 5,25"-Käfig zur Verfügung, drei 3,5"-HDDs werden in einem Käfig am Boden des Matrexx 30 fixiert; separate Einschübe gibt es nicht. Eine 2,5"-Festplatte lässt sich hinter dem Mainboard-Tray, eine weitere auf dem Festplattenkäfig verschrauben.

Aufgrund des hohen Käfigs mit seinem Aufbau stehen selbst für zwei Slot breite Erweiterungskarten nur 250 Millimeter in der Länge zur Verfügung, High-End-GPUs passen damit nicht oder nur in Form ausgewählter ITX-Modelle. Bei Kühlern wird die Wahl von High-End-Produkten stärker eingeschränkt, hier stehen nur 151 Millimeter in der Höhe zur Verfügung. Zum Luftaustausch wird ein 120-mm-Lüfter im Heck mitgeliefert, ein weiteres Exemplar kann hinter der Front nachgerüstet werden. Laut YouTube-Kanal „Connectron Builds“ kann dort aber auch ein zweiter Lüfter montiert werden, sofern er zwischen Chassis und Frontblende platziert wird.

Split und Streak sparen bei Kühlung und Raumangebot

Aerocools Split und Streak sind mit einem Preis von rund 28 Euro noch einmal günstiger als die RGB-Modelle Cylon Mini und Bolt Mini. Beide besitzen einen RGB-Leuchtstreifen an der Front, ein Acryl-Seitenfenster und nehmen ATX-Mainboards auf, unterscheiden sich aber im Aufbau erheblich.

Das Streak erlaubt lediglich den Einbau 151 Millimeter hoher Kühler, macht Grafikkarten aber keine Einschränkungen. Im Heck führt ein 80-mm-Lüfter Luft ab, der vom Netzteil in seiner Aufgabe unterstützt wird. Zwei 120-mm-Modelle passen hinter die Front. Festplatten werden am Boden des Gehäuses sowie hinter dem Mainboard-Tray verschraubt.

Im Split wandert das Netzteil ebenfalls unter den Deckel. Einen HDD-Käfig besitzt der Midi-Tower nicht, Datenträger werden direkt hinter der Front, am Gehäuseboden sowie hinter dem Mainboard-Tray verschraubt. Lüfter können an der Vorderseite deshalb nicht eingesetzt werden. Eingesetzt wird lediglich ein einzelner 120-mm-Lufttauscher im Heck. Vorhanden sind allerdings volle sieben Erweiterungsslots sowie 155 Millimeter Höhe für CPU-Kühler. Beide Gehäuse eigenen sich durch diese Konzeption nicht unbedingt für High-End-Systeme, die allerdings auch schwerlich auf Produkte dieser Preisklasse zurückgreifen.

Aerocool Split Aerocool Streak Deepcool Matrexx 30
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX Micro-ATX, Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 392 × 193 × 412 mm (31,17 Liter)
Seitenfenster
383 × 190 × 412 mm (29,98 Liter)
Seitenfenster
378 × 193 × 406 mm (29,62 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Acryl Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 2,70 kg 3,62 kg
I/O-Ports: 1 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung 1 × USB 3.0, 1 × USB 2.0, HD-Audio
Einschübe: 2 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
2 × 3,5"/2,5" (intern)
1 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
1 × 5,25" (extern)
3 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7 6 7
Lüfter: Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive) Front: 2 × 120 mm (optional)
Heck: 1 × 92/80 mm (1 × 80 mm inklusive)
Front: 1 × 120 mm (optional)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Staubfilter: Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 155 mm
GPU: 326 mm
Netzteil: Unbeschränkt
CPU-Kühler: 151 mm
GPU: 335 mm
Netzteil: Unbeschränkt
CPU-Kühler: 151 mm
GPU: 250 mm
Netzteil: 170 mm
Preis: